Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

So schön war der 31. Kappesmarkt

Am Wochenende (5./6. November) fand der Kappesmarkt in Raesfeld statt. Schön und voll war's wieder.

/
Familie Sander aus Haltern kaufte sich auf dem Kappesmarkt ihren "Vitaminkick" bis Weihnachten ein.
Familie Sander aus Haltern kaufte sich auf dem Kappesmarkt ihren "Vitaminkick" bis Weihnachten ein.

Foto: Petra Bosse

Vor sechs Jahren holte Heinz Bröker,  Kappesmarkterfinder und ehmaler Organisator, die ungarische Familie Szabadosné, mit Kathi (r.), Ehemann und Mutter aus Vecsés, mit ihren „sauereingelegten Wetschescher Gemüse“ nach Raesfeld.
Vor sechs Jahren holte Heinz Bröker, Kappesmarkterfinder und ehmaler Organisator, die ungarische Familie Szabadosné, mit Kathi (r.), Ehemann und Mutter aus Vecsés, mit ihren „sauereingelegten Wetschescher Gemüse“ nach Raesfeld.

Foto: Petra Bosse

Seit sechs Jahren auf dem Kappesmarkt verteten ist die ungarische Familie Szabadosné  aus Vecsés mit ihren „sauereingelegten Wetschescher Gemüse“ .
Seit sechs Jahren auf dem Kappesmarkt verteten ist die ungarische Familie Szabadosné aus Vecsés mit ihren „sauereingelegten Wetschescher Gemüse“ .

Foto: Petra Bosse

Die Landjugend Raesfeld hobelte insgesamt 21 Tonnen Kappesköpfe an diesem Wochenende für ihren Krautsalat.
Die Landjugend Raesfeld hobelte insgesamt 21 Tonnen Kappesköpfe an diesem Wochenende für ihren Krautsalat.

Foto: Petra Bosse

Der 31. Kappesmarkt in Raesfeld lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.
Der 31. Kappesmarkt in Raesfeld lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.

Foto: Petra Bosse

Anzeige
Der 31. Kappesmarkt in Raesfeld lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.
Der 31. Kappesmarkt in Raesfeld lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.

Foto: Petra Bosse

Gut besucht waren die Futtermeilen auf dem Kappesmarkt an beiden Tagen.
Gut besucht waren die Futtermeilen auf dem Kappesmarkt an beiden Tagen.

Foto: Petra Bosse

Frisch und knackig. Kappes und Co. wechselten schnell die Besitzer an beiden Kappesmarkttagen.
Frisch und knackig. Kappes und Co. wechselten schnell die Besitzer an beiden Kappesmarkttagen.

Foto: Petra Bosse

Die Kappes-Taxi-Mafia musste nie lange auf Kundschaft warten.
Die Kappes-Taxi-Mafia musste nie lange auf Kundschaft warten.

Foto: Petra Bosse

Egal ob Wirsing oder Kappes. Am Sonntagnachmittag waren die meisten Gemüsestände leergekauft.
Egal ob Wirsing oder Kappes. Am Sonntagnachmittag waren die meisten Gemüsestände leergekauft.

Foto: Petra Bosse

Ob Kappes oder Wirsing. Am Sonntag waren die meisten Köpfe verkauft und die Verkaufsstände leergefegt.
Ob Kappes oder Wirsing. Am Sonntag waren die meisten Köpfe verkauft und die Verkaufsstände leergefegt.

Foto: Petra Bosse

Abwechslung für die kleinen Besucher gab es ebenfalls auf dem Kappesmarkt in Raesfeld.
Abwechslung für die kleinen Besucher gab es ebenfalls auf dem Kappesmarkt in Raesfeld.

Foto: Petra Bosse

Trotz Regen am Sonntag waren die Futter- und Einkaufmeilen gut besucht.
Trotz Regen am Sonntag waren die Futter- und Einkaufmeilen gut besucht.

Foto: Petra Bosse

Zahlreiche Holländer präsentierten ihre Ware im "niederländischen Viertel" auf der Marbecker Straße.
Zahlreiche Holländer präsentierten ihre Ware im "niederländischen Viertel" auf der Marbecker Straße.

Foto: Petra Bosse

Zahlreiche Besucher kamen trotz kühlen Temperaturen am Sonntag nach Raesfeld angereist.
Zahlreiche Besucher kamen trotz kühlen Temperaturen am Sonntag nach Raesfeld angereist.

Foto: Petra Bosse

Herbstllich, frisch und feucht war es teileweise am Wochenende auf dem Kappesmarkt. Dies hielt jedoch die Besucher nicht davon ab, gemütlich an den Futterständen zu verweilen.
Herbstllich, frisch und feucht war es teileweise am Wochenende auf dem Kappesmarkt. Dies hielt jedoch die Besucher nicht davon ab, gemütlich an den Futterständen zu verweilen.

Foto: Petra Bosse

Ein Schnäpschen gab es natürlich auch für die OMR-Vositzende Diana Brömmel von den Kappeshoheiten 2016 Gelli I. und Caro I.
Ein Schnäpschen gab es natürlich auch für die OMR-Vositzende Diana Brömmel von den Kappeshoheiten 2016 Gelli I. und Caro I.

Foto: Petra Bosse

Familie Sander aus Haltern kaufte sich auf dem Kappesmarkt ihren "Vitaminkick" bis Weihnachten ein.
Vor sechs Jahren holte Heinz Bröker,  Kappesmarkterfinder und ehmaler Organisator, die ungarische Familie Szabadosné, mit Kathi (r.), Ehemann und Mutter aus Vecsés, mit ihren „sauereingelegten Wetschescher Gemüse“ nach Raesfeld.
Seit sechs Jahren auf dem Kappesmarkt verteten ist die ungarische Familie Szabadosné  aus Vecsés mit ihren „sauereingelegten Wetschescher Gemüse“ .
Die Landjugend Raesfeld hobelte insgesamt 21 Tonnen Kappesköpfe an diesem Wochenende für ihren Krautsalat.
Der 31. Kappesmarkt in Raesfeld lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.
Der 31. Kappesmarkt in Raesfeld lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.
Gut besucht waren die Futtermeilen auf dem Kappesmarkt an beiden Tagen.
Frisch und knackig. Kappes und Co. wechselten schnell die Besitzer an beiden Kappesmarkttagen.
Die Kappes-Taxi-Mafia musste nie lange auf Kundschaft warten.
Egal ob Wirsing oder Kappes. Am Sonntagnachmittag waren die meisten Gemüsestände leergekauft.
Ob Kappes oder Wirsing. Am Sonntag waren die meisten Köpfe verkauft und die Verkaufsstände leergefegt.
Abwechslung für die kleinen Besucher gab es ebenfalls auf dem Kappesmarkt in Raesfeld.
Trotz Regen am Sonntag waren die Futter- und Einkaufmeilen gut besucht.
Zahlreiche Holländer präsentierten ihre Ware im "niederländischen Viertel" auf der Marbecker Straße.
Zahlreiche Besucher kamen trotz kühlen Temperaturen am Sonntag nach Raesfeld angereist.
Herbstllich, frisch und feucht war es teileweise am Wochenende auf dem Kappesmarkt. Dies hielt jedoch die Besucher nicht davon ab, gemütlich an den Futterständen zu verweilen.
Ein Schnäpschen gab es natürlich auch für die OMR-Vositzende Diana Brömmel von den Kappeshoheiten 2016 Gelli I. und Caro I.