Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Rita Spriwald zeigt, wie sie ihren Rübli-Kuchen backt

Die Kirchhellenerin Rita Spriwald ist leidenschaftliche Bäckerin und ist mit einem Rezept in dem "Zuckerguss"-Magazin vertreten. Uns zeigt sie ihr Oster-Rezept zum Nachbacken.

/
50g Butter und 180g Zucker aufschlagen.
50g Butter und 180g Zucker aufschlagen.

Foto: Frederike Schneider

4 Eier aufschlagen und unter das Butter-Zucker-Gemisch unterrühren.
4 Eier aufschlagen und unter das Butter-Zucker-Gemisch unterrühren.

Foto: Frederike Schneider

Alles gut miteinander vermengen.
Alles gut miteinander vermengen.

Foto: Frederike Schneider

250g Möhren raspeln.
250g Möhren raspeln.

Foto: Frederike Schneider

Orangensaft pressen. 50ml zu den Karotten geben.
Orangensaft pressen. 50ml zu den Karotten geben.

Foto: Frederike Schneider

Anzeige
Zum Schluss die Möhrenraspel hinzufügen.
Zum Schluss die Möhrenraspel hinzufügen.

Foto: Frederike Schneider

250g Mehr (T550) und 1 Backin mischen.
250g Mehr (T550) und 1 Backin mischen.

Foto: Frederike Schneider

Zu dem Mehl und Backin 100ml Milch unterheben
Zu dem Mehl und Backin 100ml Milch unterheben

Foto: Frederike Schneider

Den Teig in eine mit Papier ausgelegte Springform geben und bei 170 Grad auf der zweiten Schiene von unten 25 bis 35 Minuten backen lassen.
Den Teig in eine mit Papier ausgelegte Springform geben und bei 170 Grad auf der zweiten Schiene von unten 25 bis 35 Minuten backen lassen.

Foto: Frederike Schneider

Fertig ist der Teig.
Fertig ist der Teig.

Foto: Frederike Schneider

Nachdem der Teig abgekühlt ist, muss er waagerecht durchgeschnitten werden.
Nachdem der Teig abgekühlt ist, muss er waagerecht durchgeschnitten werden.

Foto: Frederike Schneider

Die obere Hälfte beiseite legen.
Die obere Hälfte beiseite legen.

Foto: Frederike Schneider

Für die fluffige Füllung: 500g Quark mit 150ml O-Saft verführen und langsam 1 Beutel Gelatine-Fix unterrühren. Danach 100g Zucker hinzu geben.
Für die fluffige Füllung: 500g Quark mit 150ml O-Saft verführen und langsam 1 Beutel Gelatine-Fix unterrühren. Danach 100g Zucker hinzu geben.

Foto: Frederike Schneider

Sahne schlagen und zur restlichen Füllung hinzugeben.
Sahne schlagen und zur restlichen Füllung hinzugeben.

Foto: Frederike Schneider

Eine Füllungsschicht auf den Boden auftragen.
Eine Füllungsschicht auf den Boden auftragen.

Foto: Frederike Schneider

Die obere Boden-Seite auf die erste Füllungsschicht legen und mit der zweiten Füllungsschicht abschließen.
Die obere Boden-Seite auf die erste Füllungsschicht legen und mit der zweiten Füllungsschicht abschließen.

Foto: Frederike Schneider

Kuchen muss ein wenig aushärten. In der Zeit die Dekoration auswählen.
Kuchen muss ein wenig aushärten. In der Zeit die Dekoration auswählen.

Foto: Frederike Schneider

Eine kleine Osterhasen-Form beispielsweise auf den ausgekühlten, festen Kuchen legen und Krokantstreusel hinein streuen.
Eine kleine Osterhasen-Form beispielsweise auf den ausgekühlten, festen Kuchen legen und Krokantstreusel hinein streuen.

Foto: Frederike Schneider

Beliebig verzieren.
Beliebig verzieren.

Foto: Frederike Schneider

So sieht der fertige Rübli-Kuchen aus.
So sieht der fertige Rübli-Kuchen aus.

Foto: Frederike Schneider

Ein echter Hingucker zur Osterzeit.
Ein echter Hingucker zur Osterzeit.

Foto: Frederike Schneider

50g Butter und 180g Zucker aufschlagen.
4 Eier aufschlagen und unter das Butter-Zucker-Gemisch unterrühren.
Alles gut miteinander vermengen.
250g Möhren raspeln.
Orangensaft pressen. 50ml zu den Karotten geben.
Zum Schluss die Möhrenraspel hinzufügen.
250g Mehr (T550) und 1 Backin mischen.
Zu dem Mehl und Backin 100ml Milch unterheben
Den Teig in eine mit Papier ausgelegte Springform geben und bei 170 Grad auf der zweiten Schiene von unten 25 bis 35 Minuten backen lassen.
Fertig ist der Teig.
Nachdem der Teig abgekühlt ist, muss er waagerecht durchgeschnitten werden.
Die obere Hälfte beiseite legen.
Für die fluffige Füllung: 500g Quark mit 150ml O-Saft verführen und langsam 1 Beutel Gelatine-Fix unterrühren. Danach 100g Zucker hinzu geben.
Sahne schlagen und zur restlichen Füllung hinzugeben.
Eine Füllungsschicht auf den Boden auftragen.
Die obere Boden-Seite auf die erste Füllungsschicht legen und mit der zweiten Füllungsschicht abschließen.
Kuchen muss ein wenig aushärten. In der Zeit die Dekoration auswählen.
Eine kleine Osterhasen-Form beispielsweise auf den ausgekühlten, festen Kuchen legen und Krokantstreusel hinein streuen.
Beliebig verzieren.
So sieht der fertige Rübli-Kuchen aus.
Ein echter Hingucker zur Osterzeit.