Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reizvolles Rendezvous

Dorsten Viele Dorstener werden sich die Frage stellen, warum auf den Flugtagplakaten darauf hingewiesen wird, dass auch alte Automobile und Motorräder eingeladen sind.

Die Antwort ist schnell gegeben: Vor rund 20 Jahren hatten die Dorstener Flieger die Aufgabe zu lösen, ihr Flugtagkonzept neu zu definieren, denn es durften keine Militärjets mehr auftreten. In Ramstein war eine italienische Flugstaffel verunglückt und löste dadurch eine Katastrophe aus. Die Lösung für ihr Problem fanden die Dorstener Flieger in England. Dort sind so genannte Wheels and Wings, also Flügel- und Räder-Shows sehr beliebt. «Was in England funktioniert, kann auch in Dorsten funktionieren», dachten sich die Verantwortlichen und im Jahre 1989 rollten die ersten Oldies auf den Dorstener Segelflugplatz und feierten ein reizvolles Rendezvous mit den bunten Doppeldeckern und teilweise recht kuriosen Flugzeugen. Da stand ein fast 100 Jahre alter Opel Doktorwagen Werner Hüppe aus Raesfeld neben einem Kompressor-Mercedes und ganze Oldtimer-Clubs fuhren mit ihren Schätzen zum Flugplatz. Die Zuschauer hatten gerade an dieser Mischung ihre helle Freude und manch einer erinnerte sich an die Isetta des Großvaters oder den ersten, eigenen Käfer erinnert. Die etwas älteren Semester erinnerten sich an Fahrten zur Arbeit, wenn eine NSU-Quicklie vorbei knatterte. Auch am kommenden Wochenende werden sich diese harmlosen Spielzeuge wieder auf dem Dorstener Flugplatz treffen und Teil der großen Flugshow sein, die am Samstag und Sonntag wieder viele tausend Schaulustige und Technik-Fans auf den Dorstener Platz locken wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kind spielte mit benutzter Spritze

Stunden der Angst nach Spritzenfund in Dorsten

Dorsten Ein kleines Kind hat in Dorsten stundenlang mit einer gebrauchten Thrombose-Spritze gespielt. Die Mutter fürchtete zunächst eine ernsthafte Infektion – und ärgert sich über einen offenbar gedankenlosen Patienten.mehr...

Deutsche Glasfaser will für schnelles Internet sorgen

Wer in Wulfen und Deuten will den Breitband-Ausbau?

Wulfen/Deuten Nach Lembeck, Rhade und Östrich möchte die Deutsche Glasfaser auch in Alt-Wulfen (einschließlich Westabschnitt) und Deuten für schnelles Internet sorgen. Bald startet die Nachfragebündelung für den Breitband-Ausbau.mehr...

Diskussionen nach Unfalltod an der Händelstraße in Dorsten

Sind Fußgänger auf Parkplatz in Gefahr?

Dorsten Der Unfalltod einer 57-Jährigen auf dem Parkplatz des Nahversorgungszentrums an der Händelstraße wird online heiß diskutiert. Autofahrern wird Rücksichtslosigkeit vorgeworfen.mehr...