Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Events beim Stadtstrand 2018

Public Viewing, Open-Air-Kino, Yoga und noch mehr

Dorsten Viele Dorstener Unternehmer haben sich zusammengetan, um den Stadtstrand 2018 zur Weltmeisterschaft neu aufzulegen. Die Besucher erwartet mehr als nur Sand unter den Füßen.

Public Viewing, Open-Air-Kino, Yoga und noch mehr

Voller Vorfreude blicken die Veranstalter und Begünstigten dem Stadtstrand 2018 entgegen. Foto: Jennifer Riediger

Die WM ohne Stadtstrand in Dorsten? Das wollte sich Luca Schlotmann, Geschäftsführer der gleichnamigen Praxisklinik, nicht vorstellen. „Das ist so ein schönes Event. Das müssen wir realisiert bekommen“, befand er – und trommelte Unternehmerfreunde zusammen. Als „Dr. Schlotmann & Friends“ setzten sie in sechs Wochen die Idee für den Stadtstrand um. „Dafür haben wir uns schon sehr ins Zeug legen müssen. Die Stadt hat uns sehr gut unterstützt“, sagt Luca Schlotmann. Er wisse um das finanzielle Risiko, das die Veranstaltung berge. „Wir hoffen jetzt einfach auf Sonne und viele Dorstener.“

Bis zu 750 Besucher pro Öffnungstag will er vom 14. Juni bis zum 15. Juli zum Strand auf den Platz der Deutschen Einheit locken, und zwar so:

Beachmöbel und Sand

Der Stadtstrand soll eine geschlossene Arena sein. Auf einer zehn Zentimeter hohen Sandschicht werden – an spielfreien Tagen – Beachmöbel stehen. Es gibt einen Stand mit griechischem Essen und drei Getränkestände. Das Team von Angelos Taverna hat „extra schnelle Leitungen“ bestellt. „Damit nicht lange gewartet werden muss“, sagt Angelos Papazissis. Die Preise für Essen und Getränke sollen „fair“ sein.

Öffnungszeiten

Jeweils von donnerstags bis sonntags ist der Stadtstrand geöffnet, und zwar von 12 bis 22 Uhr. Eine Sicherheitsfirma wird für das Einhalten der Nachruhe sorgen. Ausnahme: am 16. und 30. Juni und am 14. Juli (alles Samstage). Dann wird der Stadtstrand bis 0 Uhr geöffnet sein. Am 16. ist die Opening-Party (auch wenn der Stadtstrand schon am 14. Juni das erste Mal geöffnet sein wird) und am 14. Juli die Closing-Party. DJs und Bands sollen für Stimmung sorgen. Am 30. Juni gibt es eine Benefizveranstaltung, bei der sich karitative Einrichtungen präsentieren wollen. „Wir wollen der Extraschicht auf dem Zechengelände keine Konkurrenz machen“, betont Luca Schlotmann.

Public Viewing

Die Deutschlandspiele werden allesamt gezeigt, egal, an welchem Tag sie stattfinden. Ebenso die Halbfinals und das Finale. Für 10 Euro können Karten für diese Spiele im Vorverkauf (ab dem 26. Mai) bei folgenden Partnern gekauft werden: Vereinte Volksbank (am Südwall und online beim Internetshop), Edeka Honsel (Hervest), Sandra Sartory, Angelos Taverna, Riegel Interior (Stadtsfeld) und Corinna Mode. In den 10 Euro ist ein Freigetränk enthalten.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre zahlen keinen Eintritt; Studenten, Auszubildende und Schüler sowie Senioren zahlen 5 Euro. Behinderte können sich über Facebook und in der Praxisklinik Schlotmann (Tel. 61900) melden. Sie bekommen einen Platz vor der Leinwand und zahlen keinen Eintritt. Auch die fünf karitativen Einrichtungen – Dorstener Tafel, Mutter-Kind-Haus, Mr. Trucker Kinderhilfe, Tierheim und Ruderverein, die von dem Stadtstrand profitieren, – bekommen jeweils 20 Freikarten. „Und egal, was wir am Ende einnehmen: Sie bekommen jeweils 2000 Euro von den Partnern des Stadtstrandes. Je größer die Überschüsse sind, die wir erwirtschaften, desto mehr kommt noch oben drauf“, versprach Luca Schlotmann.

Open-Air-Kino

Donnerstagsabends soll auf der großen Leinwand ein Film gezeigt werden. Einer von ihnen: „Rudi Assauer. Macher. Mensch. Legende“. „Der wird bei uns zum ersten Mal in Dorsten gezeigt“, sagt Luca Schlotmann. Das genaue Datum steht noch nicht fest.

After-Work-Chillout

Freitags soll es, wenn keine Spiele sind, Chillmusik, Drinks usw. zum Entspannen geben.

Weitere Zusatzevents sind geplant. So soll es an einem Samstag ein Fifa-Playstation-Turnier geben. Auch „Stadtstrand unplugged“ ist geplant. Dann sollen sich Dorstener Künstler präsentieren können. Wer mitmachen will, kann sich mit einer privaten Nachricht melden: Facebook/Dr. Schlotmann & Friends WM Stadtstrand 2018.

Yoga

Jeden Sonntag können alle Interessierten von 11 bis 12 Uhr Yoga unter professioneller Anleitung machen. Am 24. Juni und 8. Juli – vielleicht auch am 1. Juli, wenn Deutschland nicht spielt – soll der Stadtstrand-Familientag beginnen. Mit u. a. Hüpfburg, Torwandschießen und kostenlosem Eis für die Kinder, solange der Vorrat reicht.

Wenn nicht anders angekündigt, ist der Eintritt frei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Weil Essen angebrannt war, ging am Dienstag (19.6.) ein Rauchmelder an. In der Wohnung in der Essener Straße war niemand zu Hause. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr.mehr...

Day of Song

Das große Singen

Dorsten Die heiße Phase hat begonnen: Noch eineinhalb Wochen, dann singen beim „Day of Song“ wieder alle gemeinsam. Die Leitung kommt vom Hubsteiger.mehr...

Tödliche Kindesmisshandlung

33-jähriger Olfener geht ins Gefängnis

Münster/Wulfen Der 33-jährige Olfener, der einen dreijährigen Wulfener so schwer misshandelte, dass er an den Folgen schwerster Kopfverletzungen starb, muss für siebeneinhalb Jahre in Haft.mehr...