Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Am nationalen Gedenktag

Paul-Spiegel-Berufskolleg startet mit Menschenkette in Holocaust-Gedenkwoche

DORSTEN Rund um den Holocaust-Gedenktag findet am Paul-Spiegel-Berufskolleg eine ganze Gedenkwoche statt. Zum Start bildeten die Schüler und Lehrer am Montag eine Menschenkette um den Schulkomplex.

Paul-Spiegel-Berufskolleg startet mit Menschenkette in Holocaust-Gedenkwoche

Schon seit dem frühen Morgen mahnten Kerzen auf einer Wiese neben dem Schulhof an diesen Tag.

Mit einer Menschenkette um das Schulgebäude startete das Paul-Spiegel-Berufskolleg in die Holocaust-Gedenkwoche (27. bis 31. Januar). Ausstellungen, Theaterbesuche und weiteren Aktionen sind im Laufe der Woche geplant. Seit 1996 ist der 27. Januar nationaler Gedenktag. Es ist der Tag, an dem vor 69 Jahren das Konzentrationslager Auschwitz befreit wurde.

Menschenkette zum Holocaust-Gedenken am Paul-Spiegel-Berufskolleg

Mit einer Menschenkette um das Schulgebäude startete das Paul-Spiegel-Berufskolleg in die Holocaust-Gedenkwoche (27. bis 31. Januar).
Schon seit dem frühen Morgen mahnten Kerzen auf einer Wiese neben dem Schulhof an diesen Tag.
Als gemeinsame Aktion bildeten alle Schüler und Lehrer die Menschenkette.
Als gemeinsame Aktion bildeten alle Schüler und Lehrer die Menschenkette.
Als Gäste nahmen Landrat Cay Süberkrüb, Bürgermeister Lambert Lütkenhorst sowie die Kommunalpolitiker Susanne Fraund (Grüne) und Michael Baune (SPD) an dem Gedenken teil.
Schon seit dem frühen Morgen mahnten Kerzen auf einer Wiese neben dem Schulhof an diesen Tag.
Als gemeinsame Aktion bildeten alle Schüler und Lehrer die Menschenkette.
Als gemeinsame Aktion bildeten alle Schüler und Lehrer die Menschenkette.
Nach den gemeinsam gesungenen Liedern „Imagine“ von John Lennon und dem Volkslied „Die Gedanken sind frei“ bildeten die Schüler und Lehrer die Menschenkette.
Neben einer La-Ola-Welle machten auch die Worte „Toleranz, Respekt, Demokratie“ de Runde entlange der Menschenkette.
Während der Gedenkwoche sind auch Ausstellungen, Theaterbesuche und weitere Aktionen geplant.
Während der Gedenkwoche sind auch Ausstellungen, Theaterbesuche und weitere Aktionen geplant.

Schon seit dem frühen Morgen mahnten Kerzen auf einer Wiese neben dem Schulhof an diesen Tag. Als gemeinsame Aktion bildeten alle Schüler und Lehrer eine Menschenkette.  

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

Hervest Verkaufsstände, Aktionen, Vorträge rund um den Hund: Das Konzept des ersten Dorstener Dog-Days auf dem ehemaligen Zechengelände kam bei Frauchen und Herrchen bestens an.mehr...

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...