Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pater Pauly freut sich über Auto-Anhänger

Lions-Club spendete für Jugendarbeit in Wulfen-Barkenberg

Dorsten «Der Lions Club Dorsten-Lippe unterstützt die Jugendarbeit in Dorsten.» Mit dieser Aufschrift fährt der für Streetworker Pater Pauly vom Damen-Lions Club Dorsten-Lippe gespendete Anhänger jetzt durch die Straßen von Barkenberg und Wulfen. Pater Pauly vom Orden der Redemptoristen in Kirchhellen setzt sich seit Jahren mit großem Erfolg für die Jugendarbeit in diesem Dorstener Stadtteil ein. Möglich wurde diese Spende durch das nun schon traditionelle gemeinsame Benefiz-Konzert des Herren-Lions Club Dorsten und des Damen-Lions Club Dorsten-Lippe mit dem Bundespolizei-Orchester am 1. März in der Aula der St. Ursula Realschule. Der total ausverkaufte Abend erbrachte einen Gesamterlös von 10.400 Euro, also 5200 Euro sowohl für den Herren- wie auch für den Damen-Club. Die Herren vom LC Dorsten spenden ihren Erlös zum einen dem Dorstener Frauenhaus, zum anderen dem Projekt «Dorstener Tafel». Der Auto-Anhänger für Pater Pauly schlägt mit rund 4000 Euro zu Buche, den verbleibenden Betrag verwendet Pater Pauly für Utensilien für seine Werkstatt im Rottmannshof, in der er Jugendliche auf ein späteres Leben im Beruf vorbereitet. Mit Pater Pauly freuten sich am Montagabend die Damen Anke Elch, Ruth Hagemeister und Elke Weber, künftige Präsidentin des LC Dorsten-Lippe sowie Dirk Richter, August Langenbrink und Dr. Gerlach vom LC Dorsten. Übrigens: Der nächste Termin für das gemeinsame Wohltätigkeitskonzert mit dem Bundespolizei-Orchester steht bereits fest: Es findet statt am 21. Februar 2008, ebenfalls wieder in der Aula der St. Ursula-Realschule.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten 2209 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei 2017 auf Dorstens Straßen, 75 weniger als im Vorjahr. Auffällig: Verletzt wurden viele Radfahrer und Motorradfahrer – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch Kinder waren überdurchschnittlich oft an den Unfällen beteiligt. mehr...

Dorsten Im Februar hat die Familie Vortmann schon mit den Pflanzen zu tun, die ab Mai die roten Früchte tragen sollen. Der erfolgreiche Anbau erfordert moderne Technik, Erfahrung und ordentlich Ausdauer. mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...