Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

An der Feuerwehr-Ausfahrt

Neue Schilder sorgen für Sicherheit

Wulfen Neue Schilder an der Ausfahrt des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Wulfen an der stark befahrenen Dülmener Straße (B 58) sollen für mehr Sicherheit sorgen.

Neue Schilder sorgen für Sicherheit

So sehen die neuen Schilder aus.

Zur Vorgeschichte: Anfang Februar haben die ehrenamtlichen Brandschützer aus Wulfen via Facebook für mehr Verständnis bei der Ausübung ihres Dienstes geworben. Hierfür hatten die Mitglieder des Löschzuges viel Unterstützung bekommen.

Martinshorn war zu laut

Der Auslöser: Eine Anwohnerin hatte sich über die Lautstärke des Martinshorns in der Nacht beschwert. Aber das Martinshorn ist äußerst sinnvoll wegen der Lage des Gerätehauses. Diese mache eine zügige Ausfahrt nicht ganz ungefährlich. Zusätzlich sei an diesem Standort auch eine Rettungswache stationiert, wo es durchaus vorkommen könne, dass ein Rettungswagen mehrfach am Tag und auch in der Nacht alarmiert werde, erläutert die Feuerwehr. Bei Alarmfahrten muss aus rechtlichen Gründen zwingend mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatz gefahren werden.

Wulfen Der Anruf einer verärgerten Wulfenerin hat eine Welle der Sympathie für den Wulfener Löschzug ausgelöst. Die Frau hatte sich darüber beschwert, dass die Feuerwehr auch nachts mit Martinshorn ausrückt: "Da werden meine Kinder und ich wach."mehr...

Jetzt wurden dort neue Schilder mit der Aufschrift "Feuerwehrausfahrt" aufgestellt. Diese Schilder warnen die Verkehrsteilnehmer auf der B 58 in beiden Richtungen. Sie sorgen zwar nicht dafür, dass die Einsatzkräfte ohne Martinshorn fahren können, aber vielleicht dafür, dass sie früher und besser bemerkt werden und so die Ausfahrt schneller gelingt. Auf Wunsch der Einheit wurde diese Problematik in einer Sitzung des städtischen Bauausschusses angesprochen. Politik und Verwaltung unterstützten den Vorschlag.

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kinder- und Jugendarbeit

Neuer Diakon Thomas Heß hat viel vor

Hervest/Wulfen Seit einigen Wochen ist Diakon Thomas Heß ein Teil des multiprofessionellen Teams in der Kirchengemeinde Hervest-Wulfen. Er kümmert sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit.mehr...

An der Hervester Straße

PKW brannte in der Nacht aus

Wulfen Lichterloh brannte am späten Mittwochabend ein PKW an der Hervester Straße. Anwohner eines Getränke-Marktes hatten gegen 22.35 Uhr einen Feuerschein gesehen und den Notruf gewählt.mehr...

WULFEN. Nein, das böse P-Wort (P wie Palme) fiel am Donnerstagnachmittag nicht. Und auch mit Kritik am Barkenberger Grünkonzept kam kaum ein Bürger aus dem Gebüsch. So konnte sich Landschaftsplaner Dirk Vennemann auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren: Erzählen, was von der Stadt an Baum und Strauch geplant ist. Und zuhören, was von Bürgern gewünscht wird.mehr...