Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach dem Abi nach Norwegen

Dorsten Judith Schäfer Vom schulischen Lernen hat (Foto) erst einmal die Nase voll. Nach 13 Jahren Schulzeit und erfolgreichem Abitur am St. Ursula-Gymnasium ist das kein Wunder. Die junge Dorstenerin legt deshalb ein soziales Jahr ein - im September geht es nach Norwegen, wo sie psychisch kranke Menschen über 40 Jahre betreuen will.

Dabei vertraut Judith Schäfer der sozialen Organisation «Sühnezeichen/Friedensdienste». Die Besonderheit ihrer Freiwilligenarbeit in Norwegen: «Ich muss Spendengelder sammeln, um den Aufenthalt finanzieren zu können.»

Die Aktion Sühnezeichen bietet jungen Deutschen einjährige Praktika in 13 Ländern an. Länder, die im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen heimgesucht wurden und die unter ihnen gelitten haben. Einsatzgebiete der deutschen Helfer sind in der Regel soziale Einrichtungen, es können aber auch Gedenkstätten sein, die die Erinnerung an die Gräueltaten der Nazis wachhalten.

Judith Schäfer bittet deshalb die Dorstener um ihre Unterstützung. Sie braucht pro Monat 150 Euro, ein Jahr lang. Das Geld geht an die Aktion Sühnezeichen.

Wer Interesse hat, die soziale Arbeit der jungen Dorstenerin zu unterstützen, wendet sich direkt an Judith Schäfer, Tel.: (02362) 954194. Sie kann potentielle Unterstützer aus erster Hand über die Organisation informieren. Infos liefert aber auch die Homepage www.asf-ev.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Blog in der Fastenzeit

40 Tage verzichten - ein Selbstversuch

Dorsten Fasten kann jeder. Unser Autor glaubt das auch. Wobei: Mit Glaube hat das bei ihm nichts zu tun. Es ist eher ein Experiment, ein Selbstversuch. Was passiert mit ihm, wenn er ein wenig anders lebt als sonst? Darüber berichtet er in den nächsten Wochen regelmäßig in einem Video-Blog. Jetzt ist das dritte Video online.mehr...

Dorsten Nadine Mattes leidet an Parkinson. Für jüngere Schicksalsgenossen will die Dorstenerin eine Selbsthilfegruppe gründen. Denn neben den Folgen der Krankheit haben Betroffene leider auch mit Vorurteilen ihrer Mitmenschen zu kämpfen.mehr...

Dorsten 2209 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei 2017 auf Dorstens Straßen, 75 weniger als im Vorjahr. Auffällig: Verletzt wurden viele Radfahrer und Motorradfahrer – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch Kinder waren überdurchschnittlich oft an den Unfällen beteiligt. mehr...