Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ankermieter öffnet später

Mercaden starten ohne Kaufland

Dorsten Die Mercaden eröffnen am 3. März. Aber was bis Dienstag (16.2.) geheim gehalten wurde: Ausgerechnet Kaufland, der mit Abstand größte Mieter, startet in Dorsten mit 14-tägiger Verspätung. Und es gibt noch andere Neuigkeiten.

Mercaden starten ohne Kaufland

Ein Blick ins neue Einkaufszentrum: Eröffnung ist am 3. März, Kaufland eröffnet 14 Tage später.

Unternehmenssprecherin Anja Kübler bestätigte am Dienstag auf Nachfrage. "Ja, es stimmt. Aufgrund baulicher Verzögerungen verschiebt sich die Eröffnung unserer Kaufland-Filiale auf den 17. März." Zu den Gründen für die "baulichen Verzögerungen" wollte sie keine Angaben machen. Mercaden-Centermanager Bernard Banning bezeichnete diese Auskunft wenig später als "Quatsch", hielt sich ansonsten aber bedeckt: "Es ist nicht alles schwarz oder weiß, sondern eben auch grau." Mit anderen Worten: Es geht um vertragliche Dinge, um Anforderungen und Zusagen. Da haben beide Parteien offenbar gerade unterschiedliche Ansichten.

"Nicht so dramatisch"

Der Start ohne Kaufland passt der hkm Management AG sicherlich nicht ins Konzept. 5000 Quadratmeter und somit 40 Prozent der gesamten Mercaden-Verkaufsfläche hält der Ankermieter. Der "Knalleffekt" droht ein wenig zu verpuffen. Banning versuchte gestern zunächst noch, der Sache Positives abzugewinnen.

Die Mercaden sieben Wochen vor der Eröffnung

Die Drogeriekette Müller im Untergeschoss ist einer der Ankermieter in den Mercaden.
Die Drogeriekette Müller im Untergeschoss ist einer der Ankermieter in den Mercaden.
Vom Haupteingang geht es über eine Rolltreppe direkt ins Obergeschoss.
Centermanager Bernard Banning freut sich auf die baldige Eröffnung der Mercaden.
Das Untergeschoss: Rechts und links gibt es Ladenlokale, in der Mitte einen Gastronomie-Bereich. Die beiden größten Mieter im Untergeschoss werden (im Hintergrund) die Drogeriekette Müller und die Mode-Marke S1 sein.
Ein Auf und Ab: Die Rolltreppen sind noch verhüllt.
Das Untergeschoss: Rechts und links gibt es Ladenlokale, in der Mitte einen Gastronomie-Bereich. Die beiden größten Mieter im Untergeschoss werden (im Hintergrund) die Drogeriekette Müller und die Mode-Marke S1 sein.
Der braune Steinboden ist nur an manchen Stellen schon zu erkennen.

"Das ist nicht so dramatisch. Dann haben wir zwei Wochen später eben noch einen weiteren Impuls." Aber "doof", das räumte er dann doch ein, sei es natürlich schon, wenn Kaufland nicht von Beginn an dabei ist. Bereits in der vergangenen Woche hatte Banning bestätigt, dass es in den Mercaden auch ein Problem mit der Wasserqualität gab. "Das ist aber inzwischen gelöst." Seinen Angaben zufolge wurde ein Zähler ausgetauscht.

"Fast alles vermietet"

Der Centermanager war am Dienstag auch um gute Nachrichten bemüht. Seinen Angaben zu Folge sind inzwischen "fast alle" Ladenlokale vermietet. Ob auch alle Geschäfte schon am 3. März eröffnen, ist allerdings nicht sicher. So langsam wird ja die Zeit knapp. Banning nannte gestern auf Nachfrage außerdem weitere Unternehmen, die die Kunden schon ab 3. März in den Mercaden finden werden: Schlafgut (Bettwäsche), LTB Jeans (türkisches Modelabel), Juwelier Brillant und ein Lederwaren-Geschäft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...