Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kunstmarkt bekommt ein anderes Gesicht

Lembeck Der seit zwölf Jahren stattfindende "Kunstmarkt Schloss Lembeck" mit über 250 Ausstellern musste in diesem Jahr kurzfristig ausfallen. Nun ist es der Grafenfamilie Merveldt aber gelungen, einen neuen Partner für die Durchführung der Veranstaltung im kommenden Jahr zu gewinnen.

Anke Peters von "OpenMind ManagementService" wird sich mit ihrem Team ab sofort für den in 2008 stattfindenden und in "KunstHandwerkerMarkt Schloss Lembeck" umbenannten Sommermarkt verantwortlich zeigen. Die seit 2001 selbstständige Event- und Werbespezialistin aus Wuppertal definiert schon im Vorfeld ganz klar die zukünftige Ausrichtung: "Wir möchten den Besuchern etwas Besonderes bieten, dass dem Ambiente des Schlosses Lembeck gerecht wird. Dazu zählt unter anderem die handverlesene Auswahl der Aussteller und die Überprüfung der Qualität der ausschließlich selbst gefertigten Produkte, ein anspruchsvolles Programm und außergewöhnliche kulinarische Angebote. Wir werden die bisherige Ausstellerzahl auf knapp über 100 reduzieren - ohne natürlich den künstlerischen Gedanken aus dem Blick zu verlieren" Der Termin ist bereits für das jeweils letzte Wochenende im August festgelegt. In 2008 findet der Markt am 30. und 31. August jeweils von 10 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 4 Euro (Kinder ermäßigt).

"OpenMind ManagementService" richtet seit einigen Jahren erfolgreich romantische Weihnachtsmärkte sowie Garten- und Kunstmärkte aus. "Wir freuen uns sehr, dass wir uns dieser Herausforderung an der Peripherie des Münsterlandes und des Ruhrgebietes stellen dürfen und sind überzeugt, in der beeindruckenden Parklandschaft eines der schönsten barocken Wasserschlösser Nordrhein-Westfalens nachhaltig eine Attraktion für die gesamte Region zu schaffen", heißt es in einer Pressemitteilung.

www.omms.net

www.Schloss-Lembeck.net

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Zum ersten Mal hat ein Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Viele Erkältete in Hausarztpraxen

Mehr Grippepatienten als vor einigen Wochen

Dorsten In Büros und Schulklassen schnieft und hustet es in allen Ecken – es ist Erkältungszeit. Und auch an Grippe sind in den vergangenen Wochen einige Dorstener erkrankt.mehr...