Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frauenkarneval

„Keine Worte ohne Torte“

Schermbeck Rund ums Thema Fitness dreht sich das Programm der zehnköpfigen Theatergruppe „Frauensache“ bei drei Vorstellungen vom 8. bis 10. Februar jeweils um 17.30 Uhr im Ramirez, Maassenstraße 84. Karin Jasper-Kock: „Wir haben gemerkt, dass wir übergewichtig, unsportlich, ungelenkig werden.“ Glauben sollte man davon nichts.

„Keine Worte ohne Torte“

„Fit for Frauensache“ zeigen sich die Damen, die jedes Jahr den Frauenkarneval im Schermbecker Ramirez organisieren und dafür derzeit eifrig proben. Wie fit das Frauensache-Team ist, durfte Volksbankmitarbeiter Sebastian Kemmesies ausprobieren. Foto: Foto: Berthold Fehmer

Denn bei der Vorstellung des Programms „Fit for Frauensache“ zeigen sich die Damen gut in Form. Ingrid Bienbeck erzählt, dass die Damen sich für verschiedene Kurse angemeldet hätten: Etwa „Weg mit dem Speck“ oder „Auf und nieder, müde Glieder“. Jasper-Kock: „Ich war versehentlich im Kurs ‚Mein Bauch gehört mir‘.“ Claudia Oberheim: „Ich war bei ‚Sekt, der schmeckt‘.“ Petra Beckers Kurs hieß „Keine Worte ohne Torte“ und Anette Speckamps Kurs „Ich glaube an die Sahnehaube“.

Soviel Spaß wie die Medienvertreter bei der Vorstellung des Programms werden die weiblichen Gäste sicherlich auch im Ramirez haben. Zum neunten Mal bietet die Theatergruppe mehr als drei Stunden Klamauk mit viel Lokalkolorit. Seit den Sommerferien wird trainiert, geschrieben, geplant, gespielt, geprobt, gesungen, getanzt, organisiert und gebastelt. Bei den Tanzvorführungen wird auch die Gruppe „Neonlights“ zu sehen sein.

Am Donnerstag und Samstag (8. und 10. Februar) steht im Anschluss eine Party mit DJs an. Steffi Ridder kündigt zudem an, dass man am Ende des Programms einen „ganz großen Star“ wieder auferstehen lasse. Man darf gespannt sein.


Karten gibt es für 10 Euro am Mittwoch (17. Januar) in der Volksbank, Mittelstraße 54, ab 8 Uhr. „Ab 7 Uhr werden wir Sekt ausschenken“, so Volksbankmitarbeiter Sebastian Kemmesies. Vermutlich sind dann schon viele Frauen da – sogar Tapeziertische mit Frühstücks-Buffet wurden zu solchen Gelegenheiten bereits gesichtet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...