Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Ich hatte das nicht geplant“

Heinz-Bernd Rumswinkel ist Gahlens neuer König

„Ich hatte das nicht geplant“, sagte Heinz-Bernd Rumswinkel, nachdem er als bester Armbrustschütze am Freitagabend den Schießstand verlassen hatte. Dennoch war Rumswinkel gut vorbereitet.

Gahlen

10.06.2018
„Ich hatte das nicht geplant“

Das Hofpaar Nadine Orf und Stephan Kleinsteinberg unterstützt das neue Königspaar Melanie Schürmann und Heinz-Bernd Rumswinkel (v.l.) ebenso wie das Hofpaar Oliver Schult und Melanie Schürmann (v.r.). Königsadjutant Heinz-Wilhelm Pannebäcker (3.v.r.) wich nicht von der Seite seines Herrn. © Foto: Helmut Scheffler

Als Hubert Rüter, Heinrich Stappert und Bernd Benin vom Böllerclub Hardinghausen am Freitagabend um 19.58 Uhr 21 Salutschüsse mit ihrer Gaskanone abfeuerten, jubelten besonders die Offiziere der zweiten Kompanie. Fahnenoffizier Rumswinkel (43) aus ihrer Östricher Kompanie hatte vorsorglich vor dem Schützenfest mit seiner Königin Melanie Schürmann gesprochen, sodass er nicht zurückzustecken, als sich unter den 87 angetretenen Tell-Jüngern eine wahre Schießbegeisterung breit machte, von der manch anderer Schützenverein der Region nur träumen kann.

Im vom Schießwart Udo Kleinespel geleiteten Schießwettbewerb, den der letztjährige König Matthias Rutert mit der höchstmöglichen Ringzahl 24 eröffnete, gelangten 45 Schützen ins erste Stechen. Am Ende blieben nur noch Karsten Ruloff, Heinz-Bernd Rumswinkel und Michael Blumenthal übrig. Nachdem Ruloff mit elf erzielten Ringen ausgeschieden war, lieferten sich Rumswinkel und Blumenthal einen spannenden Wettkampf, den Heinz-Bernd Blumenthal im fünften Stechen mit zwölf zu zehn Ringen gewann.

Eröffnungsball

Die letztjährigen Majestäten, Matthias Rutert und Anna Stenpaß, die mit ihrem Throngefolge und vielen Freunden auf Mölders Garagenhof gefeiert hatten, wurden vom Tambourkorps Möllen 1907 auf dem Weg zum Festzelt begleitet, wo wenig später der Eröffnungsball begann, bei dem die noch amtierenden Majestäten und deren Hofpaare noch einmal das Bad in der Menge fröhlicher Untertanen genossen.

Am Samstag leitete Oberst Klaus Schürmann die Inthronisation des neuen Königspaares. Neue Königin wurde seine Schwiegertochter, die 34-jährige Melanie Schürmann. Ihr Mann Björn Schürmann ist Feldwebel der zweiten Kompanie. Hofpaare sind Oliver Schult und Melanie Schürmann, die Tochter des Majors Heinzfried Schürmann, sowie Stephan Kleinsteinberg und Nadine Orf.

Nach der Proklamation, an der auch die Ehrenschützen Heinrich Nuycken, Alexander Keller, Günter Pannenbäcker, Gerhard Becks, Friedhelm Schwenzfeier und Wolfgang Jörgens teilnahmen, gratulierte Oberst Schürmann dem Silberkönigspaar Lothar Schürmann und Christa Großblotekamp, die 1993 regierten. Der Oberst übermittelte die Grüße der Diamantkönigin Elfriede Ufermann, die er am Samstagmorgen mit seinem Adjutanten Dominik Schneider in Schmachtendorf besucht hatte.

Pokale

Als Sieger des Herren-Preisschießens, das beim Familientag veranstaltet wurde, erhielt Lutz Wolthaus von Jan Erwig-Drüppel den Wanderpokal der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe und Angelika Schürmann den Wanderpokal der Bäckerei Schult. Tom Wischerhoff als Sieger der Jugendlichen erhielt von Thorsten Benninghoff den Wanderpokal der Gaststätte „Zur Mühle“.

Für 20-jährige Vorstandstätigkeit wurden Fahnenoffizier Hermann Hülsemann und der Hauptmann der zweiten Kompanie, Marc Vengels, geehrt. Sven Nuycken, der Hauptmann der dritten Kompanie, gehört dem Vorstand seit zehn Jahren an.

Nach Inthronisation, Ehrungen und Grußworten der Bürgermeister Mike Rexforth (Schermbeck) und Tobias Stockhoff (Dorsten) marschierten die Schützen zum Ehrenmal an der Einmündung der Bruchstraße in die Kirchstraße. Dort wurde nach der Ansprache des Pfarrers Christian Hilbricht vom Oberst Schürmann ein Kranz zu Ehren der gefallenen und vermissten Schützen niedergelegt. Nach der Parade am Parkplatz Törkentreck wurde beim abendlichen Krönungsball gefeiert.