Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Gasthaus Pierick feiert Betriebsjubiläum

RHADE Am 2. November wird in der Gaststätte Pierick, Lembecker Straße 21, kräftig gefeiert. Gerd Pierick und sein Vater Bernhard Pierick feiern das 75-jährige Betriebsjubiläum. Mit Kunden und Freunden soll ab 11 Uhr angestoßen werden. Selbst ein Jubiläumsmenü hat Gerd Pierick extra zusammengestellt.

Gasthaus Pierick feiert Betriebsjubiläum

Haben sich mit Leib und Seele der Gastronomie verschrieben: Die Familie Pierick, die am 2. November das 75-jährige Betriebsjubiläum der Gaststätte feiert.

Als Bernhard Pierick, Senior, 1933 mit der Kiepe über die Höfe zog und seine Ware anbot, dachte noch niemand an einen Gastronomiebetrieb mit Saal und Hotel. Ein Lebensmittelgeschäft im Dorf entstand. Die Geschäfte zur damaligen Zeit liefen gut, Bernhard Pierick bediente Kunden auf dem Land mit Pferd und Wagen. Über 80 Höfe wurden in der Rhader Umgebung mit seinem Milchkarren angefahren.

Der heute 73-jährige Sohn Bernhard stieg 1958 in das Familienunternehmen ein. Im folgenden Jahr wurde an der Lembecker Straße ein neues Gebäude mit Ladenlokal gebaut. Zu den angebotenen Waren zählte auch „Hochprozentiges“. Gerne und gut wurde in den 60er Jahren in Rhade gefeiert. Bernhard Pierick wurde zum Lieferanten für große Feiern. Nach dem Tod seines Vaters führte er das Geschäft alleine weiter, parallel zum Lebensmittelgeschäft wurde 1966 eine Gaststätte eröffnet.

Vier Jahre später schloss Bernhard Pierick das Lebensmittelgeschäft und konzentrierte sich ganz auf die Gastronomie. Zusammen mit seiner Frau Auguste wurde „Pierick“ zum Begriff in Rhade. Kegelbahnen, Saal und Hotelbetrieb kam hinzu. Noch heute sind 56 Kegelvereine auf den Bahnen zu Gast. Viele Vereine und Gruppen nutzen den Festsaal.

Bernhard und Auguste Pierick bekamen vier Kinder. Sohn Gerd übernahm 1999 die Gaststätte. Gerd Pierick ist gelernter Koch und hat Erfahrungen in verschiedenen gastronomischen Betrieben gesammelt. Seine kulinarische Vorliebe gilt der westfälischen Küche. Zum Jubiläum bringt er auch etwas speziell Westfälisches auf den Tisch. Mit seiner Ehefrau Angela kümmert er sich um das Wohl der Gäste, aber auch Bernhard Pierick ist noch oft im Schankraum anzutreffen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Heimatverein lehnt Vorschlag von PETA ab

In Hervest gibt´s kein Veggie-Fest

Dorf-Hervest Die Tierschutzorganisation PETA hat dem Heimatverein vorgeschlagen, das Schlachtfest in ein Veggie-Fest umzuwandeln. Ernst gemeinter Vorschlag oder reine PR?mehr...

Filmbeitrag wird Sonntag ausgestrahlt

Dorstener Palmen-Hickhack im ZDF

Wulfen-Barkenberg Der Ärger ums Palmenhaus des Barkenbergers Andreas Türpe ist gute Unterhaltung. Das findet das Fernsehen. Es hat die Dorstener Streitkultur am Beispiel von Barkenberg unter die Lupe genommen.mehr...

Engländer suchte Freund

Große Freude: Egbert ist gefunden

Dorsten „Wo ist Egbert?“, fragten wir am Samstag. Jetzt können wir die frohe Botschaft verkünden: „Egbert ist gefunden!“ Und ein Treffen der alten Freunde ist schon geplant.mehr...