Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gänse auf einem See festgefroren

/
Hauptbrandmeister Bernd Kallweit bringt die gerettete Gans ins warme Feuerwehrauto.
Hauptbrandmeister Bernd Kallweit bringt die gerettete Gans ins warme Feuerwehrauto.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Hauptbrandmeister Bernd Kallweit bringt die gerettete Gans ins warme Feuerwehrauto.
Hauptbrandmeister Bernd Kallweit bringt die gerettete Gans ins warme Feuerwehrauto.

Foto: Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Enten auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Enten auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Enten auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Enten auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Guido Bludau

Hauptbrandmeister Bernd Kallweit bringt die gerettete Gans ins warme Feuerwehrauto.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Hauptbrandmeister Bernd Kallweit bringt die gerettete Gans ins warme Feuerwehrauto.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Enten auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Enten auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.
Bei Temperaturen um neun Grad minus sind am Donnerstagmorgen gleich zwei Gänse auf einem See an der B 58 in Wulfen festgefroren. Die Feuerwehr rückte aus.