Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weihnachtsmarkt der Mr. Trucker Kinderhilfe

Fröhliches Fest am Förderturm

Dorsten Bestes Bummelwetter beim Weihnachtsmarkt der Mr. Trucker Kinderhilfe: Rund ums „Leo“ gab´s Aktionen auf der Bühne, viele Holzbuden und natürlich den beliebten Baumschmuck-Wettbewerb.

Fröhliches Fest am Förderturm

Die Jury begutachtet die von den Kindern geschmückten Weihnachtsbäume. Foto: Foto: Anke Klapsing-Reich

Norbert Holz blinzelte am Samstagmorgen bei der Eröffnung des Weihnachtmarktes der Mr. Trucker Kinderhilfe am Förderturm in die strahlende Wintersonne: „Ich glaube, ich muss mir tatsächlich eine Sonnenbrille holen“, freute sich der Hauptorganisator mit seinem Team, dass sich das Wetter am Eröffnungstag besser als vorhergesagt präsentierte. Bürgermeister Stockhoff schnitt den großen Imping-Stollen an, die Hervester Fanfaren, „Erler Jäger“ und die Sängerin Julia Nikolajczyk mit dem Pianisten Thorsten Schäffer sorgten am Nachmittag für weihnachtliche Stimmung.

Mr. Trucker Weihnachtsmarkt

Freiwillige Kuchenspenden von backfreudigen Bürgern gingen weg wie warme Semmeln.
Auch die Dorstener Arbeit war wieder mit einem Stand vertreten.
Erzieherinnen, Eltern und Kinder hatten gemeinsam die Dinge gebastelt, die am Stand der Evangelischen Kita Windmühle verkauft wurden.
Anja Engeln und Ines Goertz (r.) waren mit ihren selbstgenähten Sachen zum ersten Mal beim Weihnachtsmarkt dabei.
Weihnachtsmarkt vor Industriekulisse
Mr. Trucker alias Norbert Holz
Die Gewinner des "Christbaumschmück-Wettbewerbs" der Dorstener Kitas recken ihre Daumen hoch: Fatma, Sura und Leah (v.l.) von der Kita an der Joachimstraße freuen sich mit ihrer Erzieherin  über den Siegerpreis von 200 Euro.
Die Kinder verfolgten den Auftritt von Zauberer Liar mit großer Freude.
Der Zauberer Liar in Aktion
Holzsschnitzarbeiten a la Lammers.
Ein eingespieltes Weihnachtsmann-Team: Hermann Funke-Kaiser und Klaus-Dieter Hermann verteilen seit 1991 Tombola-Lose auf dem Mr. Trucker Weihnachtsmarkt.
Zum 2. Mal fand der Mr. Trucker Weihnachtsmarkt auf dem Gelände vor dem "Leo" statt.
Beim Carrera-Wettbewerb ging´s richtig ab.
Die Jury begutachtet die von den Kindern geschmückten Weihnachtsbäume.

Auch der Sonntag verlief zwar nicht sonnig, aber trocken. „Ich bin sehr zufrieden“, lobte Norbert Holz sein starkes Team, das ihm viel organisatorische Last von den Schultern nahm. Vor dem „Leo“ an der Fürst-Leopold-Allee 70, lockten viele Holzbuden mit selbst gemachten Weihnachtsartikeln: Ob Bastelarbeiten der Kita An der Windmühle, Krippen am Stand der Dorstener Arbeit, Holzschnitzereien von Wolfgang Klein oder Bruno Lammers, Selbstgenähtes von Anja Engeln und Ines Goertz – wer noch ein kleines Geschenk für seine Lieben suchte, hatte dort die Qual der Wahl.

Zauber-Clown

Auf der Bühne zauberte der Zauber-Clown Liar seinen kleinen Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht. Und zwischendurch kreuzte immer wieder das eingespielte Weihnachtsmann-Duo, Hermann Funke-Kaiser und Klaus-Dieter Herrmann, die Szene: „Wir verteilen auf dem Trucker-Markt schon seit 1991 die Lose für die Tombola“, sieht man ihnen an, dass für sie ihr Ehrenamt selbst der größte Gewinn ist.

Ein Höhepunkt des Aktionssonntags war wieder der Wettbewerb „Christbaumschmücken“ für Kindergärten. Acht Kitas nahmen daran teil. Die Jury – Rosi Soggeberg, Barbara Lau und Sabine Mittermayr – kürte die Tanne der Kita-Kinder von der Joachimstraße zur Siegerin: „Da erkennt man, dass die Kinder den Baumschmuck wirklich selbst gemacht haben“, lobten sie die glitzernden Sterne, die aus Holz-Mundspachteln gebastelt wurden. Zur Belohnung gab´s ein Preisgeld für den Kindergarten und für alle „Schmücker“: Freie Fahrt auf dem Kinderkarussell.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmbeitrag wird Sonntag ausgestrahlt

Dorstener Palmen-Hickhack im ZDF

Wulfen-Barkenberg Der Ärger ums Palmenhaus des Barkenbergers Andreas Türpe ist gute Unterhaltung. Das findet das Fernsehen. Es hat die Dorstener Streitkultur am Beispiel von Barkenberg unter die Lupe genommen.mehr...

Engländer suchte Freund

Große Freude: Egbert ist gefunden

Dorsten „Wo ist Egbert?“, fragten wir am Samstag. Jetzt können wir die frohe Botschaft verkünden: „Egbert ist gefunden!“ Und ein Treffen der alten Freunde ist schon geplant.mehr...

Dorsten In diesem Jahr stand Kinderarbeit in Indien im Mittelpunkt der Sternsinger-Sammelaktion. Dechant Ulrich Franke dankt allen Sternsingern, Helfern und Spendern für das Ergebnis: Mehr als 93.000 Euro wurden gesammelt.mehr...