Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Foto-Grüße aus dem Urlaubsort

Dorsten Nach exakt neun Wochen findet die Stadtteil-Aktion «Wir sagen Ja zu Dorsten» am heutigen Samstag ihr Ende. Die Dorstener Zeitung bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das rege Interesse an Luftbildern und Aufklebern, die vielen netten Gespräche und die guten Anregungen. Es hat viel Spaß gemacht!

Als kleines «Dankeschön» setzen wir die Aufkleber-Gewinn-Aktion in den Sommerferien fort. Jeden Freitag verlosen wir in den nächsten sieben Wochen jeweils 100 Euro Urlaubsgeld. Wer immer noch keinen Aufkleber hat: Es gibt sie noch in fast allen Varianten in der Geschäftsstelle der Dorstener Zeitung am Südwall 27.

Wer in den nächsten Tagen oder Wochen mit seinem Auto in den Urlaub fährt, hat eine weitere Gewinnchance. Schicken Sie uns in den Sommerferien ein Foto von ihrem Auto vor einer prägnanten Urlaubskulisse, Aufkleber und Kennzeichen müssen natürlich zu erkennen sein.

Kurz den Wagen im Parkverbot vor dem Eiffelturm abstellen und auf den Auslöser drücken, ein nettes Bild auf der Fährüberfahrt nach Norderney, ein Schnappschuss auf dem Campingplatz im Schwarzwald - wir werden Ihre Fotos in der Ferienzeit gerne veröffentlichen, deshalb wären auch ein paar erklärende Zeilen nicht schlecht. Im August wird die Dorstener Zeitung dann unter allen Teilnehmern ein paar ansehnliche Preise verlosen.

Viel Spaß beim Mitmachen also - und natürlich: Gute Erholung!

Die Aufkleber-Urlaubs-Fotos mit ein paar Erklärungen möglichst per Email schicken an:

redaktion@dorstener-zeitung.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kind spielte mit benutzter Spritze

Stunden der Angst nach Spritzenfund in Dorsten

Dorsten Ein kleines Kind hat in Dorsten stundenlang mit einer gebrauchten Thrombose-Spritze gespielt. Die Mutter fürchtete zunächst eine ernsthafte Infektion – und ärgert sich über einen offenbar gedankenlosen Patienten.mehr...

Deutsche Glasfaser will für schnelles Internet sorgen

Wer in Wulfen und Deuten will den Breitband-Ausbau?

Wulfen/Deuten Nach Lembeck, Rhade und Östrich möchte die Deutsche Glasfaser auch in Alt-Wulfen (einschließlich Westabschnitt) und Deuten für schnelles Internet sorgen. Bald startet die Nachfragebündelung für den Breitband-Ausbau.mehr...

Dorsten Am 22. Februar vor 25 Jahren öffnete die erste Tafel in Deutschland. Die Tafel in Dorsten ging vor 15 Jahren als Übergangshilfe an den Start – und muss bis heute Bedürftigkeit auffangen. Ein Blick hinter die Kulissen.mehr...