Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eisfläche folgt Strohballen

Dorsten Was für ein Fest! In diesem Jahr brach das Dorstener Herbst-und Heimatfest alle Besucherrekorde.

"Ich habe noch nie so viele Menschen auf einmal in Dorsten gesehen." Wer sich am Wochenende in der Altstadt aufgehalten hat, wird die Aussage von Organisator Thomas Hein nur bestätigen können. Er und sein Team hatten auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm für die zahlreichen Besucher organisiert.

Allein 56 Tonnen Sand und eine Sattelschlepperladung Strohballen wurden für den Parcours auf dem Marktplatz am Sonntagmorgen angeliefert. Auch das internationale Käfertreffen am Recklinghäuser Tor brachte es insgesamt auf rund 200 ausgestellte Fahrzeuge.

Mit offenen Augen

Das Rezept für die kreativen Einfälle von Thomas Heins Agentur interevent ist dabei recht einfach: "Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt", erklärt Hein. So kam er auch vor einigen Jahren bei einem Besuch des Reitervereins Lippebruch-Gahlen auf die Idee, einen Parcours auf dem Dorstener Marktplatz aufzubauen.

Auch bei der Wahl der Händler ist Hein auf ein hohes Maß an Qualität bedacht. Er und sein Team besuchen deutschlandweit Stadtfeste, um Händler für ihre Veranstaltungen zu finden. "In diesem Jahr hatten wir mehr Bewerber, als uns Händler-Plätze zur Verfügung standen."

Das Dorstener Herbst-und Heimatfest im kommenden Jahr ist nun schon in Vorbereitung. Gemeinsam mit dem Fanfarencorps plant Hein, das Bundestreffen der Fanfarenzüge im Rahmen der Festivitäten nach Dorsten zu holen. Dann soll auf dem Marktplatz ein großes gemeinsames Abschlusskonzert stattfinden.

Als nächstes dürfen sich die Dorstener Bürger und ihre Besucher jedoch auf die Eisfläche freuen, die in diesem Jahr Ende November zum zehnten Mal für vier Wochen auf dem Marktplatz aufgebaut wird. EK

Fotoimpressionen im Internet : www.westline.de/go/herbestfest

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...

Dorsten Herz, Schmerz und dies und das wissen zwei „Amigos“ vortrefflich zu bedienen. In Dorsten feierten die beiden Sänger am Freitag rasenden Erfolg. Das vorwiegend ältere Publikum war hingerissen. mehr...