Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

EC-Karte gestohlen

Dorstenerin geht als Darth Vader auf Diebestour

ESSEN/DORSTEN Eine Dorstenerin hebt Geld mit einer gestohlenen EC-Karte ab. Damit sie auf den Bildern der Überwachungskameras in der Filiale nicht zu erkennen ist, greift sie in die Verkleidungskiste - und geht als Darth Vader auf Diebestour.

/
Trotz ihrer originellen Verkleidung konnte die Frau überführt werden.

Darth Vader am Geldautomaten.

Im Sommer 2016 entdeckte eine 54-jährige Frau aus dem Essener Stadtteil Stoppenberg, dass von ihrem Bankkonto ein vierstelliger Betrag abgehoben wurde. Sie rief die Polizei, die bei ersten Ermittlungen feststellte, dass die Essenerin wohl auch Briefe von ihrer Bank nicht erhalten hatte.

Auf den Überwachungskameras der Bank in Stoppenberg war der Unbekannte, der Geld vom Konto der Frau abhob, schnell gefunden. Es war Darth Vader.

Verkleidung bei 28-Jähriger gefunden

Natürlich war dort nicht die Filmfigur aus den Star-Wars-Streifen unterwegs, vielmehr hatte sich eine 28-jährige Dorstenerin eine originelle Tarnung für ihren Beutezug ausgedacht. Dank Maske und langem schwarzen Umhang würde man sie nicht erkennen können, dachte sich wohl die Diebin.

Doch trotz der außergewöhnlichen Verkleidung kam der Ermittler der Essen Polizei gemeinsam mit Kollegen aus Recklinghausen der 28-Jährigen auf die Spur. 

In deren Wohnung fanden die Polizisten schließlich die Kleidung, die bei dem Betrug am Bankautomaten benutzt wurde. Und die 28-Jährige gab den Ausflug als Darth Vader auch sofort zu.

/
Trotz ihrer originellen Verkleidung konnte die Frau überführt werden.

Darth Vader am Geldautomaten.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...