Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorstener Zeitung freut sich auf Flirt mit den Schülern

Dorsten Flirten macht Spaß. Und deshalb gibt es eine Neuauflage des 2007 ausgesprochen erfolgreichen "Zeitungsflirt" zwischen Dorstener Zeitung und den Schülern der 8. bis 11. Klassen der weiterführenden Schulen auch in 2008!

Projektzeitraum ist der 21.1. bis 29.2.. Sechs Wochen lang befassen sich die Schüler intensiv mit der Dorstener Zeitung. Sie wird ihnen täglich kostenlos ins Haus geliefert. Die Teilnehmer erwerben dabei Medienkompetenz ohne Leistungsdruck. Sie finden ihren Weg durch die tägliche Informationsflut.

Dorstener Zeitungspartner "Promedia" liefert den Pädagogen kostenloses Unterrichtsmaterial zu zeitungsspezifischen Themen. Aufbau der Zeitung, Textarten, Recherche stehen im Vordergrund der Unterrichtseinheiten. Das Material ist nach Lerngruppen und mit umfangreicher Ideenbörse ausgestattet. Darin enthalten: Vorschläge für die Unterrichtspraxis mit Arbeitsblättern, Folienvorlagen, Vorschläge für Klassenarbeiten und vielen weiteren Erleichterungen für den Unterricht.

Die Pädagogen können dabei das Material individuell für ihren Unterricht auswählen. Das Komplettangebot ist nicht dazu gedacht, in allen Details abgearbeitet werden zu müssen. Für die Schüler ist die tägliche Lektüre nicht nur Pflicht, sondern in der Regel eine Freude. Denn sie können aus dem Vollen schöpfen für ihre Tätigkeit als Reporter. So sollen sie selbst schreiben, fotografieren, kommentieren und glossieren. Ihre Beiträge werden im Lokalteil unserer Zeitung gebündelt veröffentlicht und anschließend auch im Internet präsent sein. Kleiner Anreiz für die Tätigkeit als Reporter: Die Schüler erhalten einen Zeitungsflirt-Presseausweis.

Promedia hat die Schulen in Dorsten und Umgebung angeschrieben. Informationen auch bei Dieter Unger, Promedia, Tel. (02404) 9407-12 oder Redakteurin Claudia Engel, Tel. (02362) 927753.

http://dorstenerzeitung.westline .de/5279.php

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Prozess um versuchten Mord in Dorsten

Pärchen wollte 17-Jährige umbringen

Dorsten/Essen Einem Dorstener Pärchen (20 und 27) wird ab 26. Februar der Prozess gemacht. Die beiden sind wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Sie sollen eine 17-Jährige mit einem Messer attackiert haben.mehr...

Dorsten Zum ersten Mal hat ein Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...