Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Die erste Ausstellung im Heimathaus

So wurde die erste Ausstellung im Kirchhellener Heimathaus eröffnet.

/
Prof. h.c. Dr. Dieter Grasedick würdigte das Gesamtwerk seine Onkels.
Prof. h.c. Dr. Dieter Grasedick würdigte das Gesamtwerk seine Onkels.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Hufbeschlag in der Schmiede Gahlen - dieses Motiv hat Josef Grasedick in Holz verewigt.
Hufbeschlag in der Schmiede Gahlen - dieses Motiv hat Josef Grasedick in Holz verewigt.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Peter Pawliczek, Therese Grasedieck und ihr Sohn Josef nahmen in der ersten Reihe Platz.
Peter Pawliczek, Therese Grasedieck und ihr Sohn Josef nahmen in der ersten Reihe Platz.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Ein Querschnitt von Josef Grasediecks Schaffen ist zurzeit im Heimathaus ausgestellt.
Ein Querschnitt von Josef Grasediecks Schaffen ist zurzeit im Heimathaus ausgestellt.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Ein aufmerksam lauschendes Publikum.
Ein aufmerksam lauschendes Publikum.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Anzeige
Der Poet und das lesende Mädchen - zwei Holzskulpturen aus der Werkstatt Grasedieck.
Der Poet und das lesende Mädchen - zwei Holzskulpturen aus der Werkstatt Grasedieck.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Vor geladenen Gästen wurde die erste Ausstellung am Sonntagmorgen (25.9.) im neuen Heimathaus offiziell eröffnet.
Vor geladenen Gästen wurde die erste Ausstellung am Sonntagmorgen (25.9.) im neuen Heimathaus offiziell eröffnet.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Gespräche im wunderschönen Garten  des Heimathauses.
Gespräche im wunderschönen Garten des Heimathauses.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Peter Pawliczek und Ferdinand Schmitz vom Verein für Orts- und Heimatkunde freuten sich, den Neffen Dieter, die Ehefrau Theresia und den Sohn Josef zur Eröffnung der Grasedieck-Ausstellung im Heimathaus begrüßen zu können (v.l.).
Peter Pawliczek und Ferdinand Schmitz vom Verein für Orts- und Heimatkunde freuten sich, den Neffen Dieter, die Ehefrau Theresia und den Sohn Josef zur Eröffnung der Grasedieck-Ausstellung im Heimathaus begrüßen zu können (v.l.).

Foto: Anke Klapsing-Reich

Viele Menschen sorgten mit ihren "Leihgaben" dafür, dass die umfangreiche Grasedieck-Ausstellung im Heimathaus ausgestellt werden konnte.
Viele Menschen sorgten mit ihren "Leihgaben" dafür, dass die umfangreiche Grasedieck-Ausstellung im Heimathaus ausgestellt werden konnte.

Foto: Anke Klapsing-Reich

Prof. h.c. Dr. Dieter Grasedick würdigte das Gesamtwerk seine Onkels.
Hufbeschlag in der Schmiede Gahlen - dieses Motiv hat Josef Grasedick in Holz verewigt.
Peter Pawliczek, Therese Grasedieck und ihr Sohn Josef nahmen in der ersten Reihe Platz.
Ein Querschnitt von Josef Grasediecks Schaffen ist zurzeit im Heimathaus ausgestellt.
Ein aufmerksam lauschendes Publikum.
Der Poet und das lesende Mädchen - zwei Holzskulpturen aus der Werkstatt Grasedieck.
Vor geladenen Gästen wurde die erste Ausstellung am Sonntagmorgen (25.9.) im neuen Heimathaus offiziell eröffnet.
Gespräche im wunderschönen Garten  des Heimathauses.
Peter Pawliczek und Ferdinand Schmitz vom Verein für Orts- und Heimatkunde freuten sich, den Neffen Dieter, die Ehefrau Theresia und den Sohn Josef zur Eröffnung der Grasedieck-Ausstellung im Heimathaus begrüßen zu können (v.l.).
Viele Menschen sorgten mit ihren "Leihgaben" dafür, dass die umfangreiche Grasedieck-Ausstellung im Heimathaus ausgestellt werden konnte.