Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beratung groß geschrieben

Holsterhausen "Wenn Du nirgendwo etwas bekommst, bei Schlagenwerth kriegst Du es bestimmt!" Dieses geflügelte Wort zeigt den Stellenwert, den das Geschäft an der Freiheitsstraße 20 in fünf Jahrzehnten in seinem Ortsteil bekommen hat.

Denn exakt 50 Jahre ist es her, dass Karl und Elisabeth Schlagenwerth die Firma gründeten. Damals lag der Schwerpunkt bei Haushaltswaren und Kohleöfen, bevor auch andere Angebote das Sortiments-Spektrum erweiterten: Fahrräder, Geschenkartikel, Waschmaschinen und vieles mehr konnten Kunden bei Schlagenwerth kaufen.

In den 60er und 70er Jahren wurde die Verkaufsfläche erweitert. Die ersten "Hochzeitstische" fanden großes Interesse und sogar Möbel und Küchen konnten Käufer bei Schlagenwerth erstehen.

Neue Ausrichtung

In den folgenden Jahrzehnten jedoch wurde der Wettbewerb härter, neue Konkurrenz veränderte den Markt und führte dazu, dass Geschenkartikel und Porzellan allmählich in den Hintergrund gerieten. Später verschwanden auch die Gartenmöbel sowie die Fahrräder samt der dazugehörigen Werkstatt aus dem Sortiment und mit der Entwicklung hin zum Fachgeschäft für "Weiße Ware" wurden Weichen auf dem Weg ins nächste Jahrhundert gestellt.

Daran hatte auch Markus Schlagenwerth maßgeblichen Anteil. Er stieg 1989 ins Geschäft seiner Eltern ein, dessen Leitung er 1995 übernahm. In seiner Ägide spielen Kundendienst für Elektrogeräte, Wartung und Reparaturen eine immer größere Rolle: "Vier Säulen - Zuverlässigkeit, Service-Orientierung, Innovationen und Beratung - sind dabei das Erfolgsrezept." Von der Planung über die Lieferung bis zum Service steht der Fachbetrieb seinen Kunden kompetent zur Seite und will dies künftig in noch größerem Rahmen tun: Für 2008 sind eine Küchen-Ausstellung und die Erweiterung der Fläche in Planung. kdk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großalarm bei der Feuerwehr

Brand in Autowerkstatt geht glimpflich aus

Wulfen Zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr kam es am Montagnachmittag im Wulfener Gewerbegebiet Köhl. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen.mehr...

Dorsten War es ein Wolf, der am Samstagabend nahe der Hervester Lippebrücke über die Straße lief? Die Dorstenerin Katharina Grote ist sich sicher, dass sie einen Wolf gesehen hat.mehr...

Schwerer Unfall in Dorsten

Schermbeckerin erliegt ihren Verletzungen

Feldmark Eine traurige Mitteilung machte am Montag die Pressestelle der Polizei: Die 57-jährige Schermbeckerin, die am Donnerstag (15.2.) auf dem Rewe-Parkplatz an der Händelstraße angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen.mehr...