Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Acht «Abgerichtete» kommen ins Zelt

Grafenwald Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am 18. und 19. August findet wieder das Festwochenende der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwald statt.

Leistungsmarsch

Der Samstag steht von morgens bis zum Nachmittag im Zeichen des Leistungsmarsches. Abends sind neben den teilnehmenden Mannschaften auch die Freunde und Gönner der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwald ins Zelt am Gerätehaus zum Sommerfest eingeladen.

Beim Leistungsmarsch in Feldhausen im vergangenen Jahr konnte die Ortswehr 17 den Adalbert-Schneider-Gedächtnispokal zurück erobern und ist daher in diesem Jahr erneut Ausrichter des Leistungsmarsches. Teilnehmen werden nicht nur die Freiwilligen Feuerwehren aus Bottrop und Umgebung sowie ortsansässige Verbände wie DRK und THW, sondern es wird unter anderem auch eine Freiwillige Feuerwehr aus Berlin erwartet. Spaß und Förderung der Kameradschaft sollen im Vordergrund des ca. 8km langen Marsches stehen. Natürlich werden auch die Zuschauer ihre Freude an den Spielen haben. Am Abend ist Stimmung garantiert. Neben den «Paten» und den acht «Abgerichteten» wird auch die Tanzgruppe «New Generation» vom Blau-Weiss-Fuhlenbrock im Festzelt einheizen. Der Sonntag, 19. August, beginnt mit Frühschoppen, Platzkonzert und Fahrzeugausstellung. Übergangslos startet nachmittags die große Cafeteria mit selbst gebackenen Kuchen. Für die Kinder wird ein abwechslungsreiches Unterhaltsprogramm angeboten.

Freuen sich auf Gäste

Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwald freuen sich auf Ihre Gäste und möchten schon jetzt alle Interessierten einladen, gemeinsam mit Ihnen, ein interessantes und abwechslungsreiches Wochenende rund um das Gerätehaus am Heimersfeld zu erleben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Zum ersten Mal hat ein Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Viele Erkältete in Hausarztpraxen

Mehr Grippepatienten als vor einigen Wochen

Dorsten In Büros und Schulklassen schnieft und hustet es in allen Ecken – es ist Erkältungszeit. Und auch an Grippe sind in den vergangenen Wochen einige Dorstener erkrankt.mehr...