Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zur Sache: Der Antrag im Wortlaut

Der DFB entscheidet in Mainz unter vielen anderen über einen Antrag, der die Mannschaftsstärke in unteren Amateurligen bei Bedarf nach unten öffnet. Dieser Antrag liegt unserer Zeitung vor. Hier ist er im Wortlaut.

Antrag Nr. 65

§ 4 a (neu) der DFB-Spielordnung

Der DFB-Bundestag möge beschließen, die DFB-Spielordnung um einen neuen § 4 a zu ergänzen:

§ 4 a - Mannschaftsstärke und Spielerwechsel

Die DFB-Mitgliedsverbände können Regelungen für Meisterschaftsrunden erlassen, an denen Mannschaften mit unterschiedlicher Spielerzahl teilnehmen. Die Mannschaftsstärke liegt bei mindestens sieben und maximal elf Spielern.

Die DFB-Mitgliedsverbände können für untere Spielklassen Regelungen für den Pflicht- und Freundschaftsspielbetrieb erlassen, die ein wiederholtes Ein- und Auswechseln von Spielern gestatten.

Begründung

Nr. 1 ermöglicht den Verbänden die Flexibilisierung der Mannschaftsstärke im Spielbetrieb unterer Spielklassen. Zudem ermöglicht Nr. 2 den Verbänden, abweichend von Regel 3 der amtlichen Fußballregeln, den "fliegenden Wechsel" in unteren Spielklassen einzuführen. Beide Neuerungen sollen im Bereich des Übergangs zwischen Freizeit- und Wettbewerbsfußball für die betroffenen Mannschaften und Spielklassen die notwendigen Freiheiten schaffen, um auf der lokalen Ebene (Kreise) angemessene Maßnahmen zur Erhaltung von Mannschaften im Wettbewerbsfußball zu ergreifen.

Antragsteller

DFB-Spielausschuss / DFB-Ausschuss für Frauenfußball

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Der 17. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga steht an. Der erste komplette Spieltag nach der Winterpause. Die Spvg Schwerin hat direkt eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Der Spitzenreiter Vestia Disteln kommt an den Grafweg. Auch die anderen beiden heimischen Bezirksligisten laufen auf.mehr...

Castrop-Rauxel. Der TuS Ickern und die HSG Rauxel-Schwerin müssen am Wochenende anspruchsvolle Aufgaben in der Handball-Bezirksliga lösen. Ralf Utech, Trainer des TuS, hofft, dass sein Team eine Serie fortsetzen kann.mehr...

Naturrasen und Asche

Die Stadt sperrt die Sportplätze

Castrop-Rauxel Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben auch Auswirkungen auf die heimischen Fußballer. Denn die Städte Castrop-Rauxel (bis einschließlich Sonntag, 25. Februar) und Herne (bis einschließlich Dienstag, 27. Februar) haben jeweils die Naturrasen- und Ascheplätze gesperrt. Dadurch fallen einige Spiele am Wochenende aus.mehr...