Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Wut und Entsetzen

Rauxel Wut bei Rütgers: Der Mutterkonzern Evonik (ehemals RAG) hat die Chemicals GmbH meistbietend an den deutschen Finanzinvestor Triton verkauft.

"Wir sind enttäuscht und entsetzt über das Verfahren und das Ergebnis", erklärte Norbert Römer, der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der Chemicals GmbH gegenüber unserer Zeitung. Der Betriebsrat und die 550 Beschäftigten fürchten jetzt eine Zerschlagung ihres Unternehmens. In den Verkaufsprozess sei man so gut wie gar nicht eingebunden gewesen, berichtete Betriebsratsvorsitzender Gerd Morawec. Für morgen lädt er zur Belegschaftsversammlung ein. Dann soll Evonik aufgefordert werden, dem neuen Eigentümer noch einige Zusagen abzuringen. "Die Zusage, das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren nicht weiterzuverkaufen, kostet Triton kein Geld", so Morawec. Sie zeige aber, wie ernst man es mit der Chemicals meine. Wie mehrfach berichtet, fällt die Chemicals AG dem Börsengang der RAG/Evonik zum Opfer. Der Konzern konzentriert sich mit der Degussa im Geschäftsfeld Chemie auf die Spezialchemie und stößt den Rauxeler Betrieb für Basis- und Teerchemie ab. Man habe das Unternehmen "in gute Hände" gegeben, heißt es in der kurzen Presseerklärung aus der Evonik-Vorstandsetage. pwu 4. Lokalseite: Rütgers

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fortsetzung am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Woher kommt die Kopfwunde der 26-Jährigen?

Castrop-Rauxel Ein 48-Jähriger soll seine Freundin ins Haus gezerrt und dort stark am Kopf verletzt haben. DIe Frau kann sich wegen ihres Drogenkonsums an nichts erinnern. Das Amtsgericht hat jetzt ein Urteil im Prozess gefällt.mehr...

Ickern Der Weg dorthin hat fast ein ganzes Jahr gedauert. Am Samstag kam das Theaterspektakulum mit nicht weniger als 170 Mitwirkenden zur Aufführung. Am Wegesrand warteten einige Überraschungen.mehr...

Castrop-Rauxel Gute Nachrichten für die Eltern der Kita Regenbogen: Die Stadt übernimmt ab Sommer den Trägeranteil von neun Prozent. Denn die Kita kann das Geld nicht selbst aufbringen und bat sonst die Eltern zur Kasse.mehr...