Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

dzUmgebauter Förderwagen im Garten

Waldemar Tiedes Grill-Lore lädt Bauchspeck und Steaks

Waldemar Tiedes Grill-Lore lädt Bauchspeck und Steaks

Waldemar Tiede schmeckt's: die Wurst, gegrillt in seiner umgebauten Lore. Foto: Florian Habersack

Castrop-Rauxel Es ist ein Unikat, das Waldemar Tiede in seinem Garten im Castroper Stadtteil Ickern stehen hat und man sieht erst auf den zweiten Blick, worauf der 67-Jährige da Bauchspeck und Würstchen grillt: Auf einer alten Lore, die einst in der Zeche Gneisenau ihren Dienst tat. Es ist kaum zu glauben, für welchen Preis Waldemar Tiede die Lore einst erstanden hat. 

Im Garten eines früheren Zechenhauses in Ickern steht sie. Mit einem selbstgebauten Dach, das als Abzug und Regenschutz dient. Auf zwei Schienen, die Waldemar Tiede ebenfalls von der alten Zeche Gneisenau bekommen hat. Mit einer verschließbaren Klappe und einem großen Grillrost, der in variierbarem Abstand über der Kohle positioniert werden kann. Mit einem gewissen Stolz zeigt Waldemar Tiede seine Lore, einen Förderwagen, der einst Steinkohle von unter Tage ans Tageslicht beförderte.

Entdecken Sie mit DZ+ die neuen Premium-Artikel der Dorstener Zeitung!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen