Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt optimiert Betreuung

Fragebögen für jedes Kind unter sechs Jahren verschickt

Damit will sie herausfinden, welche Betreuungszeiten sich die Familien vor Ort wünschen, um anschließend die Stadt auf individuellere und flexiblere Bedürfnisse von Familien reagieren zu können. . Die Stadt möchte je nach Bedarf die Betreuung der unter Dreijährigen ausbauen und gestaffelte Öffnungszeiten anbieten. Konkrete Fragen: Ab welchem Alter wird ein Betreuungsplatz benötigt? Wie viele Stunden pro Woche wird Betreuung gewünscht? Besteht über die derzeitigen Öffnungszeiten hinaus Betreuungsbedarf? Einfließen sollen die Ergebnisse in die Planungen für das Kindergartenjahr 2008/09. Auch für alle die Familien, deren Kinder aktuell den Kindergarten besuchen, gibt es eine Abfrage von gewünschten Betreuungszeiten, die direkt über die einzelnen Kindertageseinrichtungen organisiert wird. Vereinzelt wird also Familien mit mehreren Kindern unter sechs Jahren für jedes Kind getrennt ein Fragebogen zugeschickt oder von der Kindertageseinrichtung übergeben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel  „Ich bin einfach nur glücklich, dass ich das alles geschafft habe“: Florian Pätzold hat es gepackt. Bei seinem Auftritt in der RTL-Show „Kopfgeld“, von der am Freitagabend der zweite Teil gezeigt wurde, hat der Castrop-Rauxeler Geld mit nach Hause gebracht. mehr...

Proben für neues Stück „Nathan der Weise“

WLT widmet sich jetzt dem Hass der Religionen

Castrop-Rauxel Das nächste Stück des Westfälischen Landestheaters ist „Nathan der Weise“. Jetzt haben die Probenarbeiten dazu begonnen. Es geht um ein ganz zeitaktuelles Thema.mehr...

Castrop-Rauxel Kindergartenplätze sind nach wie vor Mangelware. Für U3-Kinder fehlen aktuelle 100 Plätze. Jetzt will die Stadt erst einmal mit einem Kita-Container, der am Rathaus aufgestellt werden soll, für Entspannung sorgen. mehr...