Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Theater sucht noch Darsteller

Road-Movie-Theater „Odysseus kam bis Ickern Nord“

Ickern „Odysseus kam bis Ickern-Nord“: Das neue interkulturelle Road-Movie-Theater, das im Juni in der Agora stattfindet, widmet sich der Mythologie. Dabei weicht das Stück jedoch von der Vorlage ab. Mitspielen ist noch möglich.

Road-Movie-Theater „Odysseus kam bis Ickern Nord“

Am Wochenende bei den ersten Proben zu „Odysseus kam bis nach Ickern Nord“: Johanna Luther (l.) und Erika Römer sprechen mit Sami Jlili eine Szene durch. Foto: Volker Engel

„Odysseus kam bis Ickern-Nord“: So heißt das interkulturelle Road-Movie von Erika Römer, das im Sommer in und um die Agora stattfindet. Am 16. und 17. Juni verwandelt sich der Stadtteil zur Bühne für ein Theaterspektakel der besonderen Art.

Das Stück erzählt von dem bekannten Helden der griechischen Mythologie, der – anders als in der Vorlage – gar nicht nach Hause zurückkehren möchte. „Der Castroper Odysseus liebt es, die Welt zu entdecken. Auf seiner Reise kommt er an ganz verschiedenen Orten, den Spielstationen, vorbei“, so Organisatorin Erika Römer, die als freischaffende Theaterpädagogin regelmäßig mit der Agora zusammenarbeitet.

90 Akteure waren bei „Prometheus“ dabei

So gab es bereits 2014 auf dem Gelände ein großes Mitmachtheater mit dem Titel „Prometheus – Ein Feuer-Theater-Spektakel“. Seinerzeit unter Mithilfe des Westfälischen Landestheaters. Insgesamt waren bei diesem Stück 90 Akteure beteiligt. Ungefähr 400 Zuschauer verfolgten die zwei Aufführungen. Dieses Theaterspektakel soll nun eine Wiederholung erfahren.

Bürgermeister Rajko Kravanja hat die Schirmherrschaft für das neue integrative Kulturprojekt übernommen. Finanziell unterstützt wird es durch die Regionale Kulturförderung des Landes NRW, den Fonds Soziokultur sowie die Agora-Bürgerstiftung. Auch das neue Stück im Juni wird für die Zuschauer interaktiv. „Das Publikum ist mit Hockern ausgestattet und reist Odysseus hinterher“, berichtet Römer.

Es steht noch viel Arbeit an

Doch bevor es dazu kommt, wartet noch viel Arbeit auf Römer und ihr Team. „Wir befinden uns momentan in einem kreativen Prozess. Die Textfassung muss geschrieben werden, Kostüme werden ausgewählt, Darstellerinnen und Darsteller gesucht“, erzählt Erika Römer. Die Proben zu der Neuinterpretation von Homers Klassiker haben noch nicht begonnen.

Road-Movie-Theater „Odysseus kam bis Ickern Nord“

Der Odysseus (Aidin Isik) spricht mit Hermes (Johanna Luther) – eine Probenszene am Wochenende in der Agora. Foto: Volker Engel

Vor allem das Casting sei jetzt wichtig – es liefe auf Hochtouren, so Römer. Nach einem ersten offenen Casting und einem Aufruf haben sich viele Interessierte verschiedensten Alters und unterschiedlicher Herkunft gemeldet. Bisher spielen Mitglieder von Vereinen, Gruppen und Schulen aus ganz Castrop-Rauxel mit.

Auf der Suche nach Darstellern

Für zwei Spielstationen sind Erika Römer und ihr Team aber noch auf der Suche nach Darstellern: Kinder ab neun Jahren, die Freunde der Zauberin Kirke verkörpern, sowie Darstellerinnen und Darsteller, die bei der Station „Insel der Kyklopen“ mitwirken, die am Westfälischen Landestheater mit Theaterpädagogin Katrin Kleine-Onnebrink entwickelt und geprobt wird. Die nächsten Proben der Kinder finden in den Pfingstferien statt: am 23. Mai von 10 bis 14 Uhr in der Agora.

Eingeladen zum Mitmachen ist jeder aus der Stadt, der einmal selbst die Lust verspürt, Theater zu spielen. Vorerfahrungen sind nicht nötig, aber natürlich auch kein Hindernis. Zusammen mit den zwei professionellen Schauspielern Aydin Isik und Anna Hauke entwickelt Erika Römer dann mit allen Akteuren und deren Ideen ein mehrsprachiges theatrales Road-Movie. Dieses soll mit Musik, Tanz und Humor erzählt werden. Und obwohl noch vieles in der Planung ist: Proben einzelner Szenen haben bereits begonnen.

Mitmachen und Karten kaufen

  • Interessierte für die Kindertheatergruppe können sich bei Erika Römer melden: erika.roemer@web.de, Tel. (02305) 92 30 40 (Agora).
  • Für die Kyklopen-Szene ist das WLT Ansprechpartner: kleine-onnebrink@westfaelisches-landestheater.de, Tel. (02305) 97 80 56.
  • Für die Vorstellungen am Samstag, 16. Juni und Sonntag, 17. Juni jeweils um 15 Uhr beginnt der Ticketverkauf am 7. Mai.
  • Karten zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) im Agora Kulturzentrum unter Tel. (02305) 92 30 40, info@agora-kulturzentrum.de.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neue Knöllchen in Castrop-Rauxel

Knöllchen sind jetzt orangefarben

Castrop-Rauxel Viele Jahre haben kleine weiße Zettelchen unterm Scheibenwischer dem erwischten Autofahrer kundgetan, dass er sein Gefährt falsch geparkt hatte. Seit Jahresbeginn prangt jetzt eine andere, eine leuchtend orangefarbene Karte dem Falschparker schon von Weitem entgegen. Die weißen Kassenzettel sorgten für Komplikationen, sagt die Stadt. Ist denn jetzt alles besser?mehr...

Castrop-Rauxel Sie hat zu allem eine Meinung: Wilde Müllkippen, Kampf für Tempo 30, Warten auf das Medizinstudium, der Moskauer Circus und die Honigbienen auf dem Rathausdach - unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

Schwierige Verhandlungen am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Stummer Randalierer angeklagt

Castrop-Rauxel Der Einsatz für die Polizei in der Nacht nach dem 1. Mai 2017 hieß „Randalierer in der Notaufnahme des Rochus-Hospitals.“ Als die Ordnungshüter eintrafen, saß der Betreffende zunächst friedlich auf einem Stuhl im Behandlungsraum, soll dann aber, nach einer kurzen Ansprache, aufgesprungen und mit geballten Fäusten auf einen der Polizisten losgegangen sein. Das hat jetzt ein schwieriges juristisches Nachspiel. Aus mehreren Gründen.mehr...