Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fußball-Bezirkliga: SG Castrop, Wacker Obercastrop und Spvg Schwerin

Hasecke-Elf trifft auf ehemalige Leidensgenossen, Obercastrop gastiert beim Schlusslicht

Castrop-Rauxel Einen Gegner, der Mitte der Hinrunde noch ihr Leidensgenosse war, haben die Fußballer des Bezirksliga-Aufsteigers SG Castrop (7.) am Sonntag, 8. April, als Gast. Um 15 Uhr läuft im Stadion an der Bahnhofstraße der Tabellennachbar Erler SV 08 (6.) ein. Beide Teams haben sich nach einem Tief im Herbst aus der Abstiegszone befreit und sind in das Tabellenmittelfeld geklettert.

Hasecke-Elf trifft auf ehemalige Leidensgenossen, Obercastrop gastiert beim Schlusslicht

Castrops Trainer Marco Taschke (l.) und Dennis Hasecke. Foto: Foto:Jens Lukas

SG Castrop - Erler SV 08

Die Gelsenkirchener sind seit acht Spieltagen ungeschlagen und holten 18 von 24 möglichen Punkten. Zum Vergleich: In den 13 Begegnungen zuvor kamen nur 15 Zähler zusammen. Diese Zahlen unterstreichen, dass es bei den Erlern bergauf geht. So sieht es auch SG-Trainer Dennis Hasecke, der am Freitag betonte: „Der Erler SV gehört für mich mittlerweile zu den spielstärksten Mannschaften der Liga.“ Zumal sich das Team mit Stürmer Fabrice Meinert von Fortuna Herne, Tim Voßschmidt vom Landesligisten SSV Buer und Christopher Krämer Westfalia 04 Gelsenkirchen in der Winterpause kräftig verstärkt habe.

Hasecke hofft, dass seine Mannen diesmal mehr als nur eine gute Halbzeit auf den Kunstrasen legen. Beim 2:4 gegen die Spvg Schwerin am Ostermontag hatten sie die ersten 45 Minuten verschlafen. Zuvor, beim 3:1-Sieg beim FC/JS Hillerheide, war die zweite Halbzeit eher mau. Ein Grund dafür könnte sein, dass sich seine Schützlinge sicher fühlen, nicht mehr in den Abstiegssog zu geraten, glaubt Dennis Hasecke. Dieser sprach ein nachträgliches Extralob für Timo Springwald aus, den er gegen Schwerin einwechselte und der nach seiner Verletzungs- und Krankheitspause stark aufspielte.

Aktuell basteln Hasecke und sein Mitstreiter Marco Taschke am Kader für die neue Saison – und können einen Neuzugang bereits präsentieren: Der aktuelle A-Junior Mario Panucci kommt vom SV Wanne 11. Der 19-Jährige traf in der laufenden Saison bereits 34 Mal für den Wanner Nachwuchs. Castrops A-Junioren-Coach Tino Westphal hat Hasecke auf den Goalgetter aufmerksam gemacht. Marco Taschke betonte: „Mario Panucci hat sehr viel Talent. Er weiß, wo das Tor steht und bewegt sich gut im Strafraum. Er wird bei uns den nächsten Schritt machen und sich weiterentwickeln.“

Spvg Erkenschwick II - Wacker Obercastrop

Der erste von vier Ausflügen in Serie war nicht von Erfolg gekrönt gewesen: Daher geht es am Sonntag, 8. April, es für die Bezirksliga-Fußballer des SV Wacker Obercastrop (2.) bei der Spvg Erkenschwick II (16.) darum, die 2:3-Niederlage beim SV Vestia Disteln (4.) vergessen zu machen.

Das Spiel zwischen dem Titelanwärter aus der Europastadt und dem Tabellenletzten aus Oer-Erkenschwick wird um 15 Uhr auf dem Kunstrasen an der Stimbergstraße 175 angepfiffen.

Das wird eine scheinbar leichte Aufgabe, die sich aber auch als schwierig erweisen kann. Denn immer dann, wenn die Reserve des Westfalenliga-Dritte im heimischen Stimbergpark auflaufen kann, darf mit Verstärkung aus der ersten Garnitur gerechnet werden. So kam es sicherlich nicht von ungefähr, dass der BV Rentfort (3.) mit einem knappen 1:0-Sieg in der Vorwoche mit Mühe und Not einen Reinfall vermied.

Die Obercastroper dürften gewarnt sein und sollten tunlichst den 9:0-Sieg aus dem Hinspiel am 1. Oktober 2017 aus den Köpfen streichen. Damals lief es vor allem für Niko Kresic richtig rund. Der Goalgetter verbuchte nach einem lupenreinen Hattrick bis zur 26. Minute noch einen vierten Treffer.

Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu berichtete am Freitag: „Die Niederlage in Disteln ist aufgearbeitet; wir haben über die Dinge gesprochen, die mich extrem gestört haben.“ Und er sagte weiter: „Wir wollen in Erkenschwick drei Punkte holen und müssen von Anfang an viel Tempo spielen.“ Mit Ausnahme der Verletzten Radule Lekic und Bastian Niebert steht der gesamte Kader zur Verfügung-.

SG Suderwich - Spvg Schwerin

Nach dem 4:2-Derbysieg bei der SG Castrop geht es für die Spvg Schwerin (5.) in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag, 8. April, bei der SG Suderwich (9.) erneut auswärts zur Sache. Das Spiel auf dem Naturrasen an der Lülfstraße kurz hinter Henrichenburg wird um 15 Uhr angepfiffen.

In welcher Aufstellung der Schweriner Trainer Marco Gruszka sein Team antreten lässt, ist noch völlig offen. Sicherlich werden wieder einige aus seinem A-Junioren-Kader wieder dabei sein. Gökhan Ceylan, der im Lokalderby das 3:1 erzielte, kann das nicht. Wie Gruszka berichtete, hat sich der junge Spieler in Castrop einen Mittelfußbruch zugezogen. Gruszka erzählte am Freitag: „Das Tor hatte er schon mit gebrochenem Fuß gemacht.“

Die Schweriner haben zudem weitere Verletzte zu beklagen: Simon Decke und Angelo Sänger kamen aus dem Spiel am Ostermontag mit dicken Knöcheln heraus. Der Einsatz der beiden ist somit völlig offen. Dennoch zeigt e sich Coach Gruszka zuversichtlich: „Obwohl wir auf dem Zahnfleisch gehen, fahren wir selbstbewusst nach Suderwich.“ Der Gegner sollte denn auch viel eher großes Nervenflattern haben. In den vergangenen beiden Spielen kassierte der Aufsteiger neun Gegentore, ohne dabei selbst einen Treffer erzielt zu haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: HSG Rauxel-Schwerin feiert Erfolge

„Mit wertvollen Tipps zum Doppel-Aufstieg“

Castrop-Rauxel In der am vergangenen Wochenende abgelaufenen Saison haben die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin 2 und 3 die Sprünge in die 1. und 2. Kreisklasse geschafft. Stephan Speckbacher hat bei beiden Teams das Trainer-Zepter geschwungen und berichtet im Interview über die Hintergründe des Erfolgs. Warum die Zweite auf Platz zwei landete und wie spannend für die Dritte das Rennen um Platz eins auf der Ziellinie war.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Schwerins Gegner Westfalia Huckarde ist zum Siegen verdammt

Castrop-Rauxel In ihrem letzten Heimspiel der Fußball-Bezirksliga-Saison erwartet die Spvg Schwerin (6.) am Montag, 21. Mai, die Westfalia Huckarde (15.). Die Dortmunder haben schon bessere Zeiten erlebtmehr...

Castrop-Rauxel Plötzlich Weltklasse-Gegner vor der Brust haben wird der Habinghorster Fußball-Profi Gökhan Gül vom Zweitliga-Meister Fortuna Düsseldorf Ende Mai. Denn er gehört zum Lehrgangskader der deutschen U20-Nationalmannschaft, die von Sonntag, 27. Mai, bis einschließlich Donnerstag, 31. Mai, in Eppan (Südtirol) ihre Zelte aufschlägt.mehr...