Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Villa Kunterbunt in Ickern hat neuen Zaun

Förderverein stellte 1000 Euro - 40 Eltern packten mit an

Ickern. Der Förderverein stellte über 1000 Euro für einen neuen Zaun und einen Fahrradunterstand bereit. Und dann packten ehrenamtliche Helfer mit an: So baute die Villa Kunterbunt sich ihren neuen Sichtschutz. Der Förderverein ist begeistert.

Förderverein stellte 1000 Euro - 40 Eltern packten mit an

40 Eltern und Freunde der Villa Kunterbunt beteiligten sich an den Arbeiten an einem neuen Zaun. Foto: Villa Kunterbunt

Über 40 Helfer aus dem Kreis der Eltern, Freunde und Mitglieder des Fördervereins der Kindertageseinrichtung Villa Kunterbunt haben am Samstag (14. April) auf dem Gelände der Kita in Ickern den maroden Sichtschutz ausgetauscht. „Wir sind begeistert, wie viele Leute am Ende da waren, um mit anzupacken“, meint der 2. Vorsitzende Denis Kleinhaus. „Wir hatten im Vorfeld zwar mitbekommen, dass der ein oder andere kommen würde. Aber damit haben wir nicht gerechnet. Wirklich toll“, so Kleinhaus weiter.

Bereits nach zwei Stunden war ein Großteil der vorgesehenen Flächen ausgetauscht, so dass kurzfristig ein weiterer Teil des Zauns mit ausgetauscht wurde. Insgesamt sind 1925 laufende Meter Sichtschutz eingezogen worden. Darüber hinaus begannen die Arbeiten an einem neuen Fahrradunterstand. „Auch hier sahen wir dringenden Handlungsbedarf“, erklärt Kleinhaus. „Der Unterstand war elf Jahre alt und wurde zuletzt nur durch ein Baustutzen gehalten. Eine echte Gefahrenstelle, jetzt wo die Kinder bei dem schönen Wetter wieder häufiger mit dem Fahrrad zur Einrichtung gebracht werden.“

Finanziert wurde die Aktion über Spendengelder und Mitgliedsbeiträge. Den Förderverein gibt es seit 1995.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

dzImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Wilde Müllkippen sind in Castrop-Rauxel großes Ärgernis

CASTROP-RAUXEL Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. Selbst Bußgelder schrecken die Nacht- und Nebelkipper nicht ab. Auch in Castrop-Rauxel hat die Stadt immer wieder mit dem Problem zu kämpfen. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...

Mehr öffentliche Grillplätze in Castrop-Rauxel?

FDP-Fraktion will die Wurst in den Park bringen

Castrop-Rauxel Mehr öffentliche Grillplätze in Castrop-Rauxel, fordert die FDP in einem Antrag an den Betriebsausschuss 1. Denn derzeit gibt es nur einen einzigen Grillplatz für jedermann an der Rennwiese auf Schwerin. Der wird von den Bürgern gerne genutzt, bringt aber auch einige Probleme mit sich. mehr...

Gerichtsprozess nach versuchtem Diebstahl auf Schwerin

Bohrmaschine und Akkuschrauber mitgenommen

CASTROP-RAUXEL Es war eine Verfolgungsjagd wie im Film. Zwei Passanten mit Hund und ein älterer Herr auf einem Roller jagten im Februar auf Schwerin einen Flüchtigen. Aufmerksam geworden durch einen 57-jährigen Mann, der „Du Dieb, du Dieb“ schreiend hinter einem jungen Mann herlief.Was zuvor geschehen war, wurde am Freitag im Amtsgericht rekonstruiert.mehr...