Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wohnungssuche Großfamilie in Castrop-Rauxel

Familie Rahmann findet eine neue Bleibe

Castrop-Rauxel Über zwei Jahre dauerte die Suche. Die fünfköpfige Familie Rahmann hatte die Hoffnung nach einer neuen, einer größeren Wohnung fast aufgegeben. Doch jetzt die Wende - die Großfamilie ist fündig geworden. Dabei spielte auch Facebook eine Rolle. Und aus noch einem weiteren Grund hat die Familie allen Grund zur Freude.

Familie Rahmann findet eine neue Bleibe

Natalie und Marc Rahmann, hier mit Tochter Celine, haben doppelten Grund zur Freude. Die Eheleute haben eine neue, größere Wohnung gefunden und Marc Rahmann ist zudem wieder in Brot und Lohn. Foto: Meyer

Noch vor wenigen Wochen klagte Familienvater Marc Rahmann (31): „Wir suchen, aber wir finden einfach nichts.“ Über zwei Jahre suchte die fünfköpfige Familie bereits nach einer neuen Wohnung. Denn die bisherigen 70 Quadratmeter waren für Vater Marc, Mutter Natalie (28), Tochter Santa (5), Sohn Jayden (1) und Tochter Celine (3 Monate) auf Dauer einfach zu klein. Lediglich die älteste Tochter hatte ein eigenes, kleines Zimmer. Ansonsten spielte sich das Leben der Familie im Wohnzimmer ab. „Wir haben eben keinen Rückzugsort“, sagte Vater Marc seinerzeit.

dzGroßfamilie auf Wohnungssuche

Familie Rahmann und ihr Kampf an vielen Fronten

Castrop-Rauxel Die Entwicklung des Mietwohnmarkts in den zurückliegenden Jahren ist bedenklich. Vor allem Haushalte mit niedrigem Einkommen haben es zunehmend schwerer, eine geeignete Bleibe zu finden. Davon kann die fünfköpfige Familie Rahmann aus Castrop-Rauxel ein leidvolles Liedchen singen. Doch was genau sind die Ursachen?mehr...

Dass es mitunter aber auch ganz schnell in die andere Richtung gehen kann, merkten jetzt auch die Rahmanns. Natalie Rahmann berichtet: „Ich habe eine Facebookanzeige gesehen und den Inserenten angeschrieben.“ Einen Tag später hätten sie sich, so Natalie Rahmann, die Wohnung im Stadtteil Ickern angesehen, für gut befunden und auch die mündliche Zusage erhalten. Das war Anfang April. Mittlerweile ist auch der Mitvertrag unterschrieben - gültig am dem 1. Juni 2018. 90 Quadratmeter stehen der Familie ab dann zur Verfügung. „Wir sind einfach total happy“, so Natalie Rahmann. Und für den neuen Vermieter hätte es auch keine Rolle gespielt, dass die Eheleute Rahmann zum Zeitpunkt der Besichtigung beide noch auf ALG II angewiesen waren.

Und das Thema Arbeitslosigkeit hat sich bei Marc Rahmann nun ohnehin erledigt. „Marc hat“, so Natalie Rahmann, „einen neuen Job gefunden. Er ist wieder als Lagerist im Bereich Be- und entladen tätig.“ Familie Rahmann hat also doppelten Grund zur Freude.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ebereschen auf Spielplatz in Castrop-Rauxel angesägt

Unbekannte zerstören Bäume

Auf dem städtischen Spielplatz „Im Wiesengrund“ in Becklem wurden zwei Bäume – Ebereschen – mutwillig mit Säge, Messer oder ähnlichen Werkzeugen zerstört. Wie die Stadt mitteilt, ist eine der beiden Ebereschen zu 90 Prozent durchgesägt worden, bei der anderen wurde die Rinde stark beschädigt. Die Stadt braucht jetzt Hilfe.mehr...

dzImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Wilde Müllkippen sind in Castrop-Rauxel großes Ärgernis

CASTROP-RAUXEL Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. Selbst Bußgelder schrecken die Nacht- und Nebelkipper nicht ab. Auch in Castrop-Rauxel hat die Stadt immer wieder mit dem Problem zu kämpfen. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...

Mehr öffentliche Grillplätze in Castrop-Rauxel?

FDP-Fraktion will die Wurst in den Park bringen

Castrop-Rauxel Mehr öffentliche Grillplätze in Castrop-Rauxel, fordert die FDP in einem Antrag an den Betriebsausschuss 1. Denn derzeit gibt es nur einen einzigen Grillplatz für jedermann an der Rennwiese auf Schwerin. Der wird von den Bürgern gerne genutzt, bringt aber auch einige Probleme mit sich. mehr...