Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Ort der Begegnung

Rauxel «Der Sonntag gehört den Kindern», erklärte Hans-Georg Dumschat, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats in Herz Jesu. Kinderspiele, Hüpfburg, Schminken, eine Carrerabahn und vieles mehr erwarteten die jüngsten Mitglieder der 2400 Mitglieder starken Gemeinde am Sonntag während des alljährlichen Gemeindefestes.

Bereist am Samstag gab es den festlichen Einstieg in das Gemeindefest. Mit einem Gottesdienst und der Einweihung zweier Außenaltäre. Der Sonntag begann mit einem großen Familiengottesdienst. Eine Musikband ersetzte die Orgel und Kinder und Jugendliche stellten spielerisch Szenen aus der Bibel dar. «Unser Gemeindefest ist immer ein Ort der Begegnung», freute sich Dumschat über die zahlreichen Gäste. «Hier treffen sich alte Freunde wieder, es wird geklönt und die Gemeinschaft wird so zusammengehalten.» Dieser starke Zusammenhalt gilt für die Herz Jesu Gemeinde in Rauxel nun schon seit über 100 Jahren. 1900 wurde die Kirche an der Schulstraße erbaut, denn als 1850 die Zeche in Betrieb genommen wurde, wollte man den zahlreichen Katholiken den Weg bis zur Lambertusgemeinde in Castrop nicht mehr zumuten. Und so konnte im November 1900 das erste Mal eine Messe gefeiert werden.

Für caritative Arbeit

Eine selbstständige Pfarrgemeinde ist Herz Jesu seit 1921. Über dies und anderes konnte am Sonntag bei einer deftigen Erbsensuppe und Kaffee und Kuchen ausgiebig geklönt werden. Der Erlös des Festes geht dieses Jahr in die caritative Gemeindearbeit ein. ti

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Eigentlich wollte Ingrid Tregel ihren Lebensabend in Dorf Rauxel verbringen. Seit 2011 wohnt die Rentnerin zur Miete am Schophof 4. Eigentlich eine gemütliche Wohnung mit Balkon. Trotzdem wird sie dort wohl wegziehen. Schuld daran ist vor allem die Vermietergesellschaft Altro Mondo. Und damit ist sie nicht alleine.mehr...

dzBaldur von Schirach vor 80 Jahren in Castrop-Rauxel

Bilder früher und heute: Als die Nazis die Castroper Jugend gefügig machten

Bilder früher und heute: Als die Nazis die Castroper Jugend gefügig machten
Top

Castrop. Hunderte Jugendliche lernten hier die menschenverachtende Weltanschauung der Nazis: Vor 80 Jahren weihten die Nationalsozialisten an der Leonhardstraße das Staatsjugendheim der Hitlerjugend ein. Zur Eröffnung kamen nicht nur Tausende Besucher, sondern auch einer von Adolf Hitlers engsten Vertrauten.mehr...

Dorf Rauxel. Bei rund 1000 Kunden von Unitymedia ist am Mittwochmorgen der Internet- und Fernsehanschluss ausgefallen. Ursache war wohl ein Kurzschluss, der zwei sogenannte Fibernodes lahmlegte. Was genau dahinter steckte.mehr...