Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Frühlingsmarkt vom 6. bis 8. April

Das Thema E-Mobilität soll die Altstadt beherrschen

Castrop Casconcept und Frank Philipp laden vom 6. bis zum 8. April wieder in die Altstadt ein. Die Stadtwerke und der BBQ-Point sind auch im Boot. Neben frühlingshaftem Flair mit verkaufsoffenem Sonntag soll das Thema E-Mobilität das April-Wochenende beherrschen.

Das Thema E-Mobilität soll die Altstadt beherrschen

Vom 6. bis zum 8. April gibt es in der Castroper Altstadt die nächste Ausgabe des Frühlingsmarktes. Foto: Oskar Neubauer

Voller Elan soll es von Freitag, 6. April, bis Sonntag, 8. April, in der Castroper Altstadt in den Frühling gehen. E-Mobilität lautet das beherrschende Thema beim Frühlingsmarkt. Am Freitagmorgen wird die Standortgemeinschaft Casconcept gemeinsam mit Bürgermeister Rajko Kravanja den Markt am Lambertusplatz eröffnen. Danach können die Castrop-Rauxeler an allen drei Tagen von 11 bis 19 Uhr an den Ständen in der Fußgängerzone und auf den Plätzen viel entdecken und erleben.

E-Mobile und -Bikes entdecken und Probefahrten machen

Und das vor allem am Samstag – dann gibt es alles zum Thema E-Mobilität. Von 11 bis 18 Uhr werden die Stadtwerke Castrop-Rauxel gemeinsam mit dem Netzwerk CAS-E-Mobilität ein breites Spektrum an Elektromobilität präsentieren: Elektro-Autos, Scooter sowie E-Bike und Segways. Die Besucher können sich vor Ort über Elektromotoren und Ladekapazitäten informieren, Probe fahren und alles zum Thema E-Mobilität erfahren. Am Sonntag darf auf einem Parcours auch eine Probefahrt mit dem Segway unternommen werden.


Grillequipment und Cyclingkurs

Auch Freiluft-Gourmets sollen begeistert werden: erstmals ist das Team des BBQ-Point Henrichenburg beim Frühlingsmarkt dabei und präsentiert Grills, Smoker, Zubehör und entsprechende Genussartikel aus seinem Sortiment. Beratung, Tipps und Informationen, aber auch Kostproben werden den Besuchern geboten. Unter Strom gesetzt werden sollen alle Sportbegeisterten beim Spinning-Event des Sportforums am verkaufsoffenen Sonntag, 8. April. In der Mittagszeit gibt es am Reiterbrunnen einen schweißtreibenden Cyclingkurs.

Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt

Wer lieber passiv Sport macht, kann sich direkt gegenüber am Imbiss-Stand von Haus Hölter niederlassen. Stände mit Kunsthandwerk, dekorativen Wohnaccessoires, Schmuck und Mode, Tiernahrung und Tierzubehör, Pflanzen, Blumen und Obst laden zum Bummel ein und es wird neben Hölter weitere Imbissstände, süße Leckereien und Durstlöscher geben.

Kinder können auf dem Kinderkarussell am Simon-Cohen-Platz ihre Runden drehen. Auch in diesem Jahr bietet das mobile Fotostudio Keepsmile wieder Frühlingsmotive, um sich vielleicht für ein Muttertagsgeschenk in Szene setzen zu lassen.

  • Die Standortgemeinschaft Casconcept sowie Mitveranstalter Frank Philipp und die Kooperationspartner Stadtwerke und BBQ-Point bieten an allen drei Tagen auch Live-Musik in der Fußgängerzone.
  • Am Sonntag haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

dzAltes Schiffshebewerk in Henrichenburg

Bau und Funktion in 15 außergewöhnlichen Bildern

Henrichenburg 63 Jahre lang war es ein Aufzug für Schiffe. Mittlerweile ist der Betrieb eingestellt, aber noch immer ist es das größte Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal. Der Umfang der Bauarbeiten war enorm. Auch Spezialisten aus dem Ausland waren im Einsatz.mehr...

Suche nach Kita-Plätzen in Castrop-Rauxel

Rund 100 Eltern müssen weiter um einen Platz zittern

CASTROP-RAUXEL Mindestens 100 Eltern suchen für August immer noch händeringend nach einem Betreuungsplatz-Platz für ihren Nachwuchs. Die tatsächliche Zahl könnte sogar noch höher sein.mehr...

1000 Euro für ein neues Rettungsboot

Wie die DLRG sich eine dicke Spende im Radio sicherte

Castrop-Rauxel Manchmal muss es schnell gehen, manchmal muss man spontan sein, um etwas zu erreichen: Die DLRG-Kreisgruppe ist das offensichtlich. Am Dienstag schafften es die Lebensretter, binnen wenigen Stunden spontan über 100 Leute für eine Aktion zusammenbekommen. Das bringt nun bares Geld.mehr...