Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU feierte Fest der Kulturen

Im Ickerner Agora-Kulturzentrum

Castrop-Rauxel ZUm großen «Fest der Kulturen» hatte am Samstag der CDU-Stadtverband Castrop-Rauxel in das Agora-Kulturzentrum in Ickern eingeladen. Anknüpfend an den großen Erfolg des letztjährigen Sommerdfestes, das die Christdemokraten damals zum 60-jährigen Bestehen der Partei ebenfalls an der Zechenstraße gefeiert hatten, stand diesmal wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm auf der Agenda der CDU, die dabei mit Macht von der Griechischen Gemeinde unterstützt wurde. Für das Kaffeetrinken sorgte zunächst die Frauen-Union, anschließend sorgte unter anderem die Kinder- und der Jugendtanzgruppe der Griechischen Gemeinde für Stimmung im großen Rund des Amphitheaters, in dem das Fest bei angenehmen äußeren Bedingungen stattfinden konnte. Zudem gab es Aufführungen der Jugendmusikgruppe «Impuls» unter der Leitung von André Krause, Leckereien, die zum Motto passend mehr als deutsche Hausmannskost zu bieten hatte und reichlich Spielangebote für die jüngsten Gäste der Christdemokraten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Die Tat, um die es geht, ereignete sich bereits am 12. Februar. Dabei fahndete die Polizei sogar mit einem Hubschrauber und stoppte so einen Einbrecher. Die Meldung erging aber erst jetzt – auf Nachfrage. Woran liegt das?mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

CASTROP-RAUXEL The Boc’s gibt es seit 2001. Eine lange Zeit für eine Band, die eigentlich keine sein wollte. Wie sie es doch wurde, erklären wir in Teil 17 unserer Serie. Und lauschen in ihrem Probenraum an der Oskarstraße dem Song „P stands for Paddy“.mehr...