Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kirchenkonzert in St. Lambertus

Bekanntes Duo mit altbewährten Klängen

Castrop-Rauxel Sie sind nicht nur national bekannt, sondern genießen auch internationales Anssehen: die Musiker Uwe Komischke und Thorsten Pech. Ihr Osterkonzert in der St.-Lambertus Kirche gehört zweifelsohne zu den Jahreshighlights. Und das hat auch etwas mit der Instrumentwahl der zwei Musiker zu tun.

Bekanntes Duo mit altbewährten Klängen

Uwe Komischke und Thorsten Pech gastieren am Ostermontag in St. Lambertus.veranstalter

Mit einem festlichen Konzert für Trompete und Orgel gastieren Uwe Komischke und Thorsten Pech am Ostermontag, 2. April, um 17 Uhr in der St.-Lambertus-Kirche in Castrop.

Seit Jahren gehört das Osterkonzert der national und international bekannten Interpreten zum musikalischen Highlight. Seit 1977 konzertieren die Musiker in der Kombination Trompete und Orgel zusammen. 28 CDs sind bislang erschienen, Konzertreisen in Deutschland, Europa und weltweit (zuletzt wieder mit großem Erfolg in Japan) kennzeichnen die künstlerische Tätigkeit ebenso wie ihre Rundfunkproduktionen und Fernsehauftritte.

Vielfältige Klänge

Im Konzert erklingen Barockwerke auf der hohen Bach-Trompete von Telemann ebenso wie Kompositionen des 19. Jahrhunderts von Faure und Schumann auf dem warm tönenden Corno da caccia. Abschluss und Konzerthöhepunkt ist die Aufführung der Fantasia pro Pace des Komponisten Thorsten Pech, der das Programm an der prachtvollen Eisenbarth-Orgel mit Werken von Bibl, Brosig und Sattler ergänzt. Gleichzeitig präsentieren die Solisten auch ihre CD-Einspielung „Romantische Impressionen“, die am Ausgang erhältlich ist.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine angemessene Spende für die ausführenden Musiker gebeten.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Vor zwölf Jahren gastierte die deutsche Nationalelf gleich zweimal in Castrop-Rauxel, Eltern klagen einen Kita-Platz ein, ein Leben ohne Fleisch und Tierprodukte, die Lösung für den Bahnübergang Westring und das endgültige Ende der Kurbel - unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

Betrugs-Prozess am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Angeklagter hat 7000 Euro kassiert, VW T1 aber nie geliefert

Castrop-Rauxel Er soll einem Bekannten für 7000 Euro einen VW T1 verkauft haben. Den hat der Bekannte jedoch nie zu Gesicht bekommen. Genauso wenig wie den Angeklagten. Der ließ sich nämlich erst gar nicht zu seinem Prozess blicken. mehr...

Feuerwehr kann wieder über Bahnübergang Westring fahren

Öffnung des Bahnübergangs per Anruf

Castrop-Rauxel. Die langersehnte Lösung ist da: Die Feuerwehr kann wieder schneller bei Einsätzen in Pöppinghausen sein. Bei geschlossener Schranke am Bahnübergang Westring unweit des Schlosses Bladenhorst reicht für die Rettungskräfte ein Griff zum Telefon.mehr...