Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Offene Ganztagsschule in Castrop-Rauxel

Beim OGS-Ausbau ziehen alle an einem Strang

Castrop-Rauxel Geht es um den Ausbau der Offenen Ganztagsgrundschulen, ziehen alle Fraktionen an einem Strang. Doch zunächst muss ein neues Konzept entwickelt werden, das dem enorm gestiegenen Bedarf an OGS-Plätzen gerecht wird. Eine Reaktivierung und ein Anbau könnten dabei helfen.

Beim OGS-Ausbau ziehen alle an einem Strang

Kinder aus der OGS der Cottenburgschule beschäftigen sich mit der Tageszeitung. Eines von vielen Angeboten in der Offenen Ganztagsschule. Foto: Matthias Stachelhaus

Im Fachausschuss B2 gab es am Donnerstagabend einen einstimmigen Beschluss, der die Initiativanträge von SPD und von CDU, Grünen und FWI miteinander verwob. Auch FDP und Linke stimmten zu.

Im Kern geht es darum, ein neues Konzept zu entwickeln, das dem enorm gestiegenen Bedarf an OGS-Plätzen gerecht wird. Es beinhaltet auch die Prüfung der räumlichen Kapazitäten inklusive des Mensa-Platzes und eine Antwort auf die Frage, ob ein Wohlfahrtsverband den OGS-Betrieb wirtschaftlicher führen kann als die Stadt. Eine größere Flexibilität für die Eltern zu ermöglichen, wie sie Landesschulministerin Yvonne Gebauer per Erlass angekündigt hat, gehört ebenfalls zum Paket.

Standorte sollen attraktiver für Lehrer werden

Die schulpolitische Sprecherin der CDU, Marlies Graeber, warb angesichts der vielen vakanten Leiterstellen an den Grundschulen leidenschaftlich dafür, die Standorte so attraktiv zu gestalten, dass „Lehrer sich darum reißen, nach Castrop-Rauxel zu kommen“ – auch wenn das Land bei der Besetzung das Sagen hat.

Die Reaktivierung der Harkortschule könnte bei den Raumfragen eine wichtige Rolle spielen. Ausschusschefin Katrin Lasser-Moryson (SPD) mahnte, den Merklindern nichts aus einem Bauchgefühl heraus zu versprechen. „Wir müssen die Zahlen prüfen“, sagte sie. Statt sich wie vor Jahren auf einen externen Gutachter zu verlassen, der mit seinen Prognosen deutlich falsch lag, arbeitet die Verwaltung an einem eigenen Schulentwicklungskonzept.

Castrop-Rauxel Dass das Bürgerbüro bald nur noch auf Termin bedient - einige unserer Leser hat das geärgert. Abi Schlehenkamp weist in der ABIkalypse auf ein besonderes Problem bei diesem Thema hin und kommentiert weitere Themen der Woche.mehr...

Zum Thema OGS, bei dem die Stadt derzeit eine Online-Abfrage bei Eltern durchführt, gab es bis Donnerstag 2000 Klicks und 280 Rückmeldungen. Der Link ist noch bis zum 13. Mai auf der städtischen Homepage freigeschaltet.

Zum politischen Dauerthema Wohnbebauung am Alten Garten in Henrichenburg, bei dem Grüne und FWI argumentierten, dass sich auch die schulische Situation verschlechtere, betonte Schuldezernentin Regina Kleff: „Ich wehre mich gegen den Eindruck, wir würden der Schule schaden wollen.“ Ein Anbau sei geplant – und die Ausweitung der OGS.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

OGS-Essen ab 1. August in Castrop-Rauxel teurer

Mehrheit stimmte im Ausschuss für die Erhöhung

Castrop-Rauxel Zum 1. August wird das OGS-Essen für Eltern teurer. Das hat die Politik im Fachausschuss so beschlossen – gegen die Stimmen von Linken, Grünen und FWI. Die Verwaltung hat aber noch einen eiligen Prüfauftrag.mehr...

Befragung zur Offenen Ganztagsschule

Das Erfolgsmodell soll ausgebaut werden

Castrop-Rauxel Die Offene Ganztagsgrundschule (OGS) ist in unserer Stadt ein Erfolgsmodell. Wartelisten sind längst an der Tagesordnung, an machen Grundschulen wünschen sich 80 Prozent, dass ihre Kinder in den Genuss verlässlicher Betreuung kommen. Die SPD will die OGS ausbauen. Die Stadt fragt dazu ab jetzt den Bedarf ab. Dass die Herausforderungen groß sind, haben offenbar alle erkannt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Vor zwölf Jahren gastierte die deutsche Nationalelf gleich zweimal in Castrop-Rauxel, Eltern klagen einen Kita-Platz ein, ein Leben ohne Fleisch und Tierprodukte, die Lösung für den Bahnübergang Westring und das endgültige Ende der Kurbel - unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

Betrugs-Prozess am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Angeklagter hat 7000 Euro kassiert, VW T1 aber nie geliefert

Castrop-Rauxel Er soll einem Bekannten für 7000 Euro einen VW T1 verkauft haben. Den hat der Bekannte jedoch nie zu Gesicht bekommen. Genauso wenig wie den Angeklagten. Der ließ sich nämlich erst gar nicht zu seinem Prozess blicken. mehr...

Feuerwehr kann wieder über Bahnübergang Westring fahren

Öffnung des Bahnübergangs per Anruf

Castrop-Rauxel. Die langersehnte Lösung ist da: Die Feuerwehr kann wieder schneller bei Einsätzen in Pöppinghausen sein. Bei geschlossener Schranke am Bahnübergang Westring unweit des Schlosses Bladenhorst reicht für die Rettungskräfte ein Griff zum Telefon.mehr...