Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wettbewerb mit attraktiven Preisen

Ahaus Die Frage «... und was lernen wir morgen?» zu beantworten, dazu ruft die BBS «jugendliche Experten und Erwachsene mit Weitblick» in einem Preis-Wettbewerb im Internet auf.

Konkret gefragt wird danach, welche Berufe und Lern-Themen in Zukunft wichtig sind. Und welche Berufe es in 30 Jahren geben wird, die es heute noch nicht gibt. Oder: Was muss in Zukunft mehr gelernt werden als heute? Auch die künftige Rolle von Internet und Multimedia beim Thema Lernen ist von großem Interesse. Und nicht zuletzt: «Wie sieht das Lernen in Zukunft bei uns im Kreis Borken aus?»

Den Gewinnern winken attraktive Preise rund um das Thema Lernen: vom Zwei-Tages-Ausflug ins Cybernarium, dem Zukunfts-Park in Darmstadt, bis zum I-Pod-Shuffle. Die ersten 30 Einsender erhalten ein Extra-Präsent. Einsendeschluss ist der 13. August.

Alle Informationen und Eingabe-Möglichkeiten finden sich ab sofort im Internet unter: www.30-jahre-lernerfolge.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gefällte Bäume schrecken Ahauser auf

„Kahlschlag“ im Gehölz soll der Natur helfen

AHAUS An vielen Orten in Ahaus und seinen Ortsteilen entdecken Bürger aktuell aufgeschichtete Sträucher, Äste und gar Stämme. Dafür gibt es Gründe.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Satudarah-Rocker aus Alstätte festgenommen

Rocker-Chef hatte sich im Zillertal versteckt

Alstätte/Gerlos. Monatelang fahndete die niederländische Polizei vergeblich nach Satudarah-Rocker Michel B. aus Alstätte. Dann bekam sie endlich einen Tipp.mehr...