Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tipps aus erster Hand zum Start in den Job

Ahaus Der Softwarehersteller Tobit.Software will Jugendlichen beim Start in das Berufsleben unter die Arme greifen. Am Donnerstag, 25. Oktober, ab 16 Uhr, veranstaltet die Softwareschmiede erstmals den "Tag der Ausbildung" für Schüler und Schulabgänger mit umfassenden praktischen Tipps für den Einstieg in den Traumberuf.

Der Wechsel von der Schulbank in den Job kann manchmal ganz schön schwierig sein: Welcher Job passt wirklich zu mir? Was steckt wirklich hinter den trockenen Berufsbezeichnungen? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Wenn es um den Start in das Berufsleben geht, stehen Jugendliche oft vor einem riesigen Berg von Fragen.

Genau deshalb will Tobit.Software den Jugendlichen Tipps zum Thema Ausbildung aus erster Hand liefern. Statt trockener Theorie können die Schüler live und hautnah erleben, wie sie den Start in das Berufsleben am besten meistern. Dafür werden die eigenen Auszubildenden der Softwareschmiede den Schülern Rede und Antwort stehen und zeigen, was genau sie in ihrer Ausbildung machen.

Viel mehr als nur IT

Am Tag der Ausbildung wird der Fokus keinesfalls nur auf das klassische Berufsfeld rund um das Thema IT gerichtet. Der Tag der Ausbildung bei Tobit.Software soll nicht dazu dienen, eigenen Nachwuchs zu rekrutieren. "Wir sehen das Ganze als Orientierungshilfe und Mutmacher für die vielen Jugendlichen, die sich intensiv mit dem Thema Ausbildung im Allgemeinen beschäftigen und wollen einen grundsätzlichen Einblick in die Berufswelt geben", so Tobit Ausbildungs-Expertin Melanie Webbeler.

Interessenten können sich im Internet für den "Tag der Ausbildung" anmelden. www.tobit.com/junge

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ministeramt für Ottensteiner

Jens Spahn soll Gesundheitsminister werden

Ahaus/Berlin. Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, soll in einer möglichen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Das bestätigten am Samstagabend CDU-Kreise gegenüber der Münsterland Zeitung.mehr...

Holzbau-Unternehmen erweitert in Ottenstein

Terhalle investiert sechs Millionen Euro

Ahaus Die auf den Holzbau spezialisierte Terhalle Unternehmensgruppe expandiert am Standort in Ottenstein. Das Ziel ist klar.mehr...