Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.

So sah unsere Heimat früher aus

Der Markt in Ahaus mit dem Modegeschäft Beckering und dem Kriegerdenkmal. Repro: Stadtarchiv Ahaus

Die Redaktion hat die Stadtarchivare und Verwaltungen gebeten, einmal ins Archiv zu schauen und ein paar schöne alte Postkarten für unsere Heimatserie herauszusuchen. In unserer Fotostrecke zeigen wir beeindruckende Motive davon, wie es früher in Ahaus, Heek, Legden, Stadtlohn, Südlohn und Vreden einmal ausgesehen hat.

Hier geht es zu unserer Fotostrecke mit alten Postkartenmotiven aus allen Orten unseres Verbreitungsgebietes:

Alte Postkartenmotive

Marktplatz mit Kriegerdenkmal in Ahaus.
Der Markt in Ahaus.
Der Markt Ahaus mit Blick auf Marien-Kirche und Schloss.
Wirschaft und Bäckerei Harpering (links) mit Blick auf die Marien-Kirche.
Der Marktplatz in Ahaus.
Die Kirche in Graes.
Gruß aus Graes.
Gaststätte mit Biergarten in Graes.
Der Consum in Graes mit der Schule in Wessum und der Kapelle auf einer Postkarte.
Die Schule in Ottenstein um 1930.
Die Solm'sche Säule in Ottenstein.
Ansichtskarte aus Wessum.
Das Friedrichs-Hospital aus Wessum auf einer Postkarte.
Alte Postkarte mit einer Ansicht von Wüllen.
Die Höste in Wüllen.
Eine Postkarte von Nienborg aus dem Jahr 1906 mit verschiedenen farbigen Motiven.
Die Schniewindsche Fabrik um 1905.
Gasthof Hartmann, der Bahnhof und die Apotheke in Heek bzw. Nienborg.
Die alte Dorflinde in Heek mit Krigerdenkmal und der Straße Am Kirchplatz.
Postkarte mit Radfahrern auf einer Dorfstraße in Heek.
Der Marktplatz in Heek, wie er führer einmal war.
Ein bunter Gruß aus Legden mit dem Schloss Egelborg und dem kaiserlichen Postamt.
Verschiedene alte Legdener Motive zeigt diese Postkarte.
Postkarte aus Asbeck um 1902.
Postkarte aus Asbeck aus der Zeit um 1900.
Die Asbecker Kirche, die Wirtschaft und Bäckerei Leyers und die Schule um 1900.
Molkerei und Sägewerk in Legden vermitteln auf dieser Postkarte einen Eindruck von der aufkommenden Industrialisieurng im Dahliendorf Legden. Das Sägewerk war damals im Besitz von Ignatz Brüning, der mit seiner Dampfkesselanlage ein Sägewerk, eine Mühle und eine Stielfabrik betrieb.
Das alte Stadtlohner Krankenhaus (Mitte) von der Stegerstraße aus gesehen.
Diese Postkarte zeigt die Iapellenstraße in Stadtlohn.
Eine alte Stadtansicht von Stadtlohn.
Die Dufkampstraße auf einem alten Postkartenmotiv.
Die Dufkampstraße auf einem alten Postkartenmotiv.
Blick auf die Stadtlohner Pfarrkirche auf einer alten Postkarte.
Ohne Turm: Die Pfarrkirche in Büren mit Pastorat.
Die Holzstraße in Südlohn noch mit Kopfsteinpflaster.
Schützenfest in Südlohn mit Damenkompanie.
Postkarte von Ost- und Westtor in Südlohn. In dem Bildmotiv unten ist die Vitus-Kirche noch mit ihrem Alten Turm abgebildet.
Die Hauptstraße in Südlohn auf einem alten Postkartenmotiv.
Bereits in Farbe: Das Henricus-Krankenhaus.
Die alte Wassermühle und die Vitus-Kirche mit altem Turm zeig diese Postkarte.
Die heutige Jakobistraße mit Blick auf die Pfarrkirche St. Jakobus.
Die heutige Jakobistraße
Die Schlinge mit der evangelischen Johannes-Kirche sind auf diesem Postkartenmotiv zu sehen.
Von nächtigen alten Bäumen eingerahmt ging es früher über die Grenze ins Nachbarland.
Der Burgturm und das Restaurant zur Post in Oeding.
Über den Dächern von Oeding mit Blick auf die Jakobus-Pfarrkirche.
Aus Vreden stammt dieses alte Postkartenmotiv, das uns die Stadt Vreden zur Verfügung gestellt hat. Es zeigt den Kirchplatz mit der Buchhandlung Gescher um 1920/30.
Elektrizitätswerk und Schleuse in Vreden vom Möllenkolk aus gesehen um 1920/30.
Der Stadtgraben in Vreden um 1920/30.
Im Bild: 1. Markt mit Amtsgericht und Textilgeschäft Wiggers
2. Textilfabrik Huesker an der Ottenteiner Straße
3. Innenansicht Pfarrkirche St. Georg
4. Windmühle, sog. Hasemölle, an der Ostendarper Straße
5. Innenansicht Stiftskirche St. Felicitas
6. Elektrizitätswerk an der Berkel
7. Markt mit Ehrenmal und Haushaltswarengeschäft Brockhoff
8. Stadtverwaltung an der Ecke Wüllener Straße/Wessendorfer Straße
9. Krankenhaus
St. Bruno in Lünten auf einer alten Postkarte.
Aus dem Jahr 1935 stammt diese Postkarte aus Lünten.
Einige Einwohner und Kirche Lüntens auf einem alten Postkartenmotiv.

dzUnsere Heimat - Die Serie

Was Heimat für die Menschen bedeutet

NRW Noch nie veränderte sich Heimat so schnell wie heute. Mit unserer Serie „Heimat“ wollen wir Orientierung bieten und beschäftigen uns dazu mit vielen Facetten eines oft schwierigen Themas.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sommerkonzert des Feuerwehr-Musikzuges Ottenstein

Heiße Hits für heiße Tage

Ottenstein Dass Blasmusik auch jung und modern sein kann, erfuhren die Besucher des Sommerkonzerts des Feuerwehr-Musikzugs am Pfingstsonntag.mehr...

Tödlicher Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup und Ahaus

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

AHAUS/HEEK Furchtbares Unfalldrama auf der A31: Eine 37-jährige Mutter ist Pfingssonntag nach einem Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup/Gronau und Ahaus/Heek gestorben. Ein Mann und drei Kinder wurden schwer verletzt, ein 5-jähriges Kind schwebte in Lebensgefahr.mehr...

Zwei Menschen sterben bei Familiendrama in Ahaus

Familientragödie mit zwei Toten

Ahaus Ein Familiendrama hat sich am Pfingstsonntag in Ahaus abgespielt. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen.mehr...