Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Mofa vor Polizei geflüchtet

15-Jährige gestoppt

Ahaus Ohne Licht und ohne Helm nachts auf einem Mofa durch die Stadt zu fahren, wie es zwei 15-jährige Ahauser am Freitag gegen 23.10 Uhr taten, ist schon kritikwürdig genug. Vor der Polizei zu flüchten, macht die Sache aber noch schlimmer, wie die Ordnungshüter befinden - zumal, wenn sich herausstellt, dass ein Führerschein fehlt, eine Fahne dafür aber vorhanden ist. Die Beamten wurden auf der Ridderstraße auf die beiden Jungen aufmerksam, die zu zweit auf einem Mofa unterwegs waren. Als die beiden Jugendlichen den Streifenwagen erkannten, beschleunigten sie nach Polizeiangaben ihre Fahrt. Dabei missachteten sie die Anhaltezeichen und flüchteten in die Otto-Hahn-Straße. Dort endete die Flucht abrupt: Die Jungen kamen aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall, verletzten sich dabei aber nicht. Gegen den 15-jährigen Fahrzeughalter, der als Sozius auf dem Roller saß, wird nun wegen Zulassen des Führens eines Fahrzeugs ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tödlicher Unfall am Vredener Dyk

35-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall 

Ahaus Bei einem Verkehrsunfall auf dem Vredener Dyk ist am Sonntagabend ein 35-Jähriger tödlich verletzt worden. Er war Beifahrer in einem Auto, das aus bislang unklarer Ursache gegen einen Baum prallte. mehr...

Polizei kontrolliert Autofahrer

Drogen im Blut und in der Jacke

Ahaus Drogen fanden Polizeibeamten bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Als sie ihn am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Ammelner Weg kontrollierten, ergaben sich Hinweise darauf, dass der 21-Jährige Drogen konsumiert hatte. Zudem entdeckten die Beamten in seiner Jacke geringe Mengen Marihuana und Haschisch.mehr...

Menschen übernehmen Aufgaben von Schafen

Freiwillige Helfer in der Heide im Dienste der Natur

Ahaus Zwei Länder und eine Natur: Gemeinsam übernahmen viele Helfer in der Heidelandschaft eine Aufgabe, die früher von Schafen erfüllt wurde. Aber nicht mit Sägen und Scheren wie die Menschen.mehr...