Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein Elfenbeinturm: Bildung mit Bezug zum Alltag

Ahaus/Kreis Das neue Programmheft des aktuellen forums, Volkshochschule präsentiert auf 130 Seiten die VHS-Bildungs- und Kulturveranstaltungen in Ahaus, Heek, Legden, Schöppingen, Stadtlohn, Vreden und Südlohn für das zweite Halbjahr.

Die Breite des Angebots wird bei einem Blick ins Inhaltsverzeichnis deutlich, das sechs Bereiche umfasst: «Mensch und Gesellschaft», «Kultur und Kreativität», Gesundheit und Ernährung», «Sprachen», «Arbeit und Beruf» sowie «Grundbildung und Schulabschlüsse».

Das Ahauser Forum Politische Theologie wird mit drei attraktiven Abendforen fortgesetzt. Das Rahmenthema lautet: «Schöne neue Welt. Der Verlust der Schöpfung» und behandelt aktuelle weltanschauliche Fragen vom Kreationismus über den Machbarkeitswahn bis zur Krise des Schöpfungsglaubens. Der Sonderprospekt Ahauser Forum Politische Theologie II/2007 erscheint im August.

Die Ahauser Schlossgespräche in Zusammenarbeit mit dem Alexander-Hegius-Gymnasium befassen sich im kommenden Semester mit dem Problem der «postheroischen Gesellschaft», dem Zurückschrecken vor dem Extremismus. Referent ist Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt-Universität Berlin. Zum Thema «Der teure Hokus-Pokus. Der große Bluff der Unternehmensberater» spricht der Bestsellerautor Dr. Thomas Leif.

In der VHS-Reihe «Zeitgenössische (Selbst-)Portraits» wird am Mittwoch, 17. Oktober, 19.30 Uhr, Günter Schabowski zu Gast sein. Als ehemaliger DDR-Promi wird er über die Endzeit der SED-Macht berichten. Um Wissen zur Bewältigung des Alltags geht es bei einer Reihe von Vorträgen und Kursen, auch im Bereich Schule und Erziehung («Betreuung in der Offenen Ganztagsgrundschule», «Tagesmütter-Qualifizierung») gibt es ein großes Angebot.

Das neue Programmheft ist ab sofort kostenlos erhältlich in den VHS-Häusern sowie den Geldins tituten und Rathäusern des VHS-Verbands. Informationen und Anmeldung ab Montag, 18. Juni, per Tel. (0 25 61) 9 53 70, per Fax: (0 25 61) 95 37 37, per E-Mail an: info@vhs-aktuellesforum.de.

www.vhs-aktuellesforum.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Videothek von Ahaus

Filme verleihen aus Leidenschaft

Ahaus Die Anzahl der Videotheken in Deutschland geht seit Jahren drastisch zurück. In Ahaus ist der „Videopalast“ die letzte Anlaufstelle für Fans des traditionellen Filmverleihs auf der Silberscheibe.mehr...

Neue Leiterin der Suchtberatungsstelle in Ahaus

Helena Sieniawski möchte Suchterkrankten Kraft geben

Ahaus Helena Sieniawski ist die neue Leiterin der Suchtberatungsstelle des Caritasverbandes für die Dekanate Ahaus und Vreden. In ihrer Arbeit macht ein Suchtmittel besondere Sorgen, weil es gesellschaftlich anerkannt ist.mehr...

Wüllen. Zum Brand eines Spänebunkers wurde der Löschzug Wüllen am Donnerstagabend gegen 19.50 Uhr gerufen. Auf dem Gelände eines Betriebes an der Harmate wurde Feuer in der Absauganlage des Spänebunkers gemeldet.mehr...