Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Graeser Markt zieht zum Hefflers Kotten

Graes Seit über 80 Jahren findet der Graeser Markt statt - in diesem Jahr vom 19. bis 20. August zum ersten Mal um das Heimathaus Hefflers Kotten herum. Im Laufe der Geschichte hatte der Markt mehrere Standorte in der Nähe von alten Graeser Gaststätten. Vor rund 30 Jahren wurde der Standort zum neuen Sportplatzgelände am Nordiek verlegt. Durch eine geänderte Arbeitswelt wurde der Besuch immer schlechter und das Festzelt konnte nicht mehr genutzt werden.

Der Heimatverein - seit 15 Jahren Ausrichter des Graeser Markts - sah sich nun gezwungen, umzudenken und den Markt neu zu organisieren. Im Zuge umfangreicher Gespräche wurde ein neues Konzept erarbeitet. Ergebnis: Das neue Heimathaus an der Alstätter Straße bietet viele Möglichkeiten und die Infrastruktur für alle ist dort vorhanden, waren sich die Beteiligten einig. Der Festplatz zwischen Heimathaus und Schirmschoppe biete unter einem großen Schirm viel Platz für Musik und Stände zur Stärkung von Leib und Seele. Auch das Café ist wie gewohnt im Heimathaus.

Viel Wert legen die Organisatoren auf ein größeres Programm zur Unterhaltung der Kinder, das auf den Parkplätzen entlang der Alstätter Straße stattfinden soll. Der Krammarkt, mit einem Bauernmarkt kombiniert, wird entlang aller Wege am Heimathaus aufgebaut. Alte und neue Landmaschinen werden hinter dem Heimathaus ihren neuen Platz finden.

Der «Kleine Himmel» wird zur Abrundung am Samstag- und Sonntagabend für die Jugend ebenfalls ein Programm anbieten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Holzbau-Unternehmen erweitert in Ottenstein

Terhalle investiert sechs Millionen Euro

Ahaus Die auf den Holzbau spezialisierte Terhalle Unternehmensgruppe expandiert am Standort in Ottenstein. Das Ziel ist klar.mehr...

Gefällte Bäume schrecken Ahauser auf

„Kahlschlag“ im Gehölz soll der Natur helfen

AHAUS An vielen Orten in Ahaus und seinen Ortsteilen entdecken Bürger aktuell aufgeschichtete Sträucher, Äste und gar Stämme. Dafür gibt es Gründe.mehr...