Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bridge-Spieler gründen Verein

Wüllen Nicht nur Doppelkopp und Skat sind hoch im Kurs: Seit Mittwoch bereichert der «Bridge-Club Hamaland Ahaus-Wüllen» das Angebot an Spielen.

22 Bridge-Sport-Anhänger haben den Club aus der Taufe gehoben. Sie spielen bereits regelmäßig in der Villa van Delden. Ihre bis dahin lose Gruppe ist jetzt in dem Verein aufgegangen. Der neue Verein vernetzt sich auch: Die Mitgliedschaft im Deutschen Bridge-Verband ist bereits beantragt.

Wöchentliche Spielabende sind ab sofort jeweils mittwochs, 18 Uhr, in Wüllen im Haus Kemper an der B 70. Einzelspieler sind auch ohne Partner willkommen, wie die Organisatoren des jungen Vereins betonen.

Interessenten - mit und ohne Vorkenntnisse - können sich bei Armin Eschweiler melden, Tel. (0 25 63) 03 38 11.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Holzbau-Unternehmen erweitert in Ottenstein

Terhalle investiert sechs Millionen Euro

Ahaus Die auf den Holzbau spezialisierte Terhalle Unternehmensgruppe expandiert am Standort in Ottenstein. Das Ziel ist klar.mehr...

Gefällte Bäume schrecken Ahauser auf

„Kahlschlag“ im Gehölz soll der Natur helfen

AHAUS An vielen Orten in Ahaus und seinen Ortsteilen entdecken Bürger aktuell aufgeschichtete Sträucher, Äste und gar Stämme. Dafür gibt es Gründe.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...