Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

"Das ist eine große Herausforderung"

VfL präsentiert sich unter Jens Rasiejewski verbessert

BOCHUM Nach dem 0:0 gegen Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf hoffen die Bochumer auf bessere Zeiten mit Jens Rasiejewski. Der Interimscoach sagt: "Das ist eine große Herausforderung."

VfL präsentiert sich unter Jens Rasiejewski verbessert

Steht vor einer großen Herausforderung: VfL-Trainer Jens Rasiejewski. Foto: dpa

Das Ende der Siegesserie interessierte Friedhelm Funkel nur am Rande. Der Trainer des Zweitliga-Tabellenführers Fortuna Düsseldorf war heilfroh, dass sein Team auch die sechste Partie in Serie unbesiegt überstanden hat. "Sie haben uns das Leben sehr, sehr schwer gemacht. Deshalb bin ich mit dem Punkt auch zu 100 Prozent zufrieden", sagte Funkel nach dem 0:0 im 58. Revier-Derby beim VfL Bochum.

Hitzige Partie

Auf dem Weg zurück in die Fußball-Bundesliga warten noch einige Hürden auf den souveränen Spitzenreiter. Fortunas Coach warnt vor dem schweren Programm bis zur Winterpause. "Wir haben noch sechs Spiele gegen starke Gegner. Wenn wir da die Hälfte der zu vergebenen Punkte holen, wäre das sensationell", befand der Coach.

2. Bundesliga, 12. Spieltag: VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf 0:0

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.

Im mit 27.599 Zuschauern ausverkauften Ruhrstadion waren die Düsseldorfer in einer bisweilen hitzigen Partie vor allem kämpferisch gefordert. "Die Bochumer haben uns alles abverlangt. Da können wir mit dem Punkt gut leben", meinte der erneut starke Florian Neuhaus.

"Ich spiele ihn auf keinen Fall mit der Hand"

Der von Borussia Mönchengladbach ausgeliehene Mittelfeldspieler verhinderte schon nach vier Minuten mit einer spektakulären Aktion auf der Torlinie bei einem Schuss von Felix Bastians das 0:1. Ob der Ball wirklich nicht im Tor war, konnte der 20-Jährige nicht sagen: "Ich spiele ihn auf keinen Fall mit der Hand, habe aber keine Ahnung, ob der Ball hinter der Linie war oder nicht."

BOCHUM Im einem lange Zeit taktisch geprägten Westschlager trotzt Fußball-Zweitligist VfL Bochum dem Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf beim 0:0 einen Punkt ab. Dabei ist der VfL im ausverkauften Ruhrstadion ein gleichwertiger Gegner - bleibt aber auch im dritten Pflichtspiel in Serie ohne eigenen Treffer.mehr...

Die nur drei Punkte vom Relegationsplatz getrennten Bochumer hoffen, mit ihrem dritten Trainer in dieser Saison mehr Stabilität zu bekommen. Jens Rasiejewski soll zunächst bis zur Winterpause die Verantwortung übernehmen. Dies entschieden Vorstand und Aufsichtsrat schon vor der Partie.

Vier Punkte aus drei Spielen

In der Liga gab es mit dem bisherigen U19-Coach des VfL vier Punkte aus drei Spielen, dazu allerdings das peinliche Pokal-Aus beim Drittligisten SC Paderborn. "Das ist eine große Herausforderung", sagte Rasiejewski, der mit dem Remis gegen den Spitzenreiter auch gut leben konnte.

Unter ihm zeigte sich die Mannschaft verbessert und voll engagiert. "Wir haben uns gefreut, als wir von der Entscheidung gehört haben", sagte Mittelfeldspieler Kevin Stöger, der Glück hatte, dass er für eine Tätlichkeit gegen Adam Bodzek nicht die Rote Karte erhielt.

Hinterseer gesperrt

Am Freitag beim Tabellenletzten 1. FC Kaiserslautern fehlt den Bochumern allerdings Lukas Hinterseer, der drei Minuten vor dem Ende noch Gelb-Rot sah. "Ich bin guter Dinge, dass die Resultate wieder kommen werden", sagte VfL-Kapitän Stefano Celozzi.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bochum Dissonanzen, Petitionen, Rücktritte, Schönredereien: Wochenlang bestimmten die Turbulenzen bei Fußball-Zweitligist VfL Bochum die Schlagzeilen. Am Dienstag soll der Ball wieder im Mittelpunkt stehen. Um 18.30 Uhr (live bei Sky) kommt der MSV Duisburg zum ersten Punktspiel des Jahres 2018 an die Castroper Straße.mehr...

Bochum Zu Beginn der Vorbereitung hatte Sportvorstand Christian Hochstätter erklärt, dass Fußball-Zweitligist VfL Bochum seinen Kader verkleinern möchte. Dass in Abwehrspieler Felix Bastians jedoch ausgerechnet der beste Akteur der Hinrunde den Klub verlässt, war wohl eher nicht gemeint.mehr...

Bochum Beim Stand von 4:2 für Bochum wurde der Test des VfL gegen den spanischen Drittligisten Atletic Baleares nach 80 Minuten abgebrochen, als es zu einer Rudelbildung beider Mannschaften kam. Mittendrin: VfL-Profi Robbie Kruse, der an einer Auseinandersetzung beteiligt war. Es könnte eine Pflichtspiel-Sperre geben, der Klub rechnet jedoch nicht damit.mehr...