Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mut und Risiko gegen die Bayern

BOCHUM "Die Tricks und das temporeiche Spiel von Franck Ribery muss ich hier keinem mehr erklären", sagt Marcel Koller.

Mut und Risiko gegen die Bayern

VfL-Trainer Marcel Koller will gegen VfB gewinnen.

Was Bochums Trainer damit ausdrücken will, ist klar: Wenn der Rekordmeister Bayern München zum Liga-Spiel erscheint, weiß jeder, was auf ihn zukommt und wie er sich zu verhalten hat. "Da müssen wir nicht mehr jeden Tag über die Bayern sprechen," sagt Koller, denn: "Wir wollen ja nicht in Ehrfurcht vor ihnen erstarren, sondern ihnen einen unangenehmen Nachmittag bereiten. Man kann es den Münchnern nämlich auch schwer machen, wenn man sie permanent attackiert und bissig in den Zweikämpfen ist."

Ob sie in der Lage ist, Marcel Kollers Vorgaben umzusetzen, muss die Mannschaft am Samstag zeigen, wenn die noch ungeschlagenen Bayern im ausverkauften rewirpowerSTADION antreten. Es könnte ein anstrengender Tag werden für das VfL-Ensemble, denn Bochums Trainer wird seinen Kickern ein umfangreiches Arbeitspapier präsentieren, das es abzuarbeiten gilt. "Permanente Konzentration" wird der Schweizer u.a. verlangen, dazu das Vermeiden von dummen Fouls. Koller erwartet außerdem mutiges Auftreten, Unterstützung von jedem für jeden und durchaus risikobereites Spiel, wenn seine Mannschaft in Ballbesitz ist.

Startaufstellung ist offen

Welche Startaufstellung Koller bennenen wird, ließ er am Dienstag im Gespräch mit den Medienvertretern noch offen. Denkbar ist die die Rückkehr von Joel Epalle und ersetzt werden muss auf jeden Fall der verletzungsbedingt ausfallende Christoph Dabrowski. Als Vertreter kommen unter anderen Daniel Imhof und Oliver Schröder in Frage.

Mit Ivo Ilicevic und Matias Concha kehren erst am Donnerstag die letzten VfL-Kicker in den Kader zurück. Der Schwede Concha ist auf jeden Fall für die Start-Elf gebucht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dutt-Debüt beim VfL Bochum misslingt

0:1-Niederlage in Heidenheim - Relegationsplatz droht

HEIDENHEIM Das Debüt von Robin Dutt auf der Trainerbank des abstiegsbedrohten VfL Bochum ist missglückt. Nun droht der Absturz auf den Relegationsplatz.mehr...

Dutt freut sich auf Aufgabe in Bochum

Neuer VfL-Trainer: Mehr aufs Sportliche konzentrieren

BOCHUM Nur wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Jens Rasiejewski hat der VfL Bochum einen neuen Trainer gefunden. Robin Dutt erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Am Montag sprach er über seine neue Aufgabe, den Bochumer Fußball und Unruhen im Verein.mehr...

VfL Bochum verpflichtet Robin Dutt

Trainersuche beim Zweitligisten ist schnell beendet

Bochum Die Trainersuche beim VfL Bochum ist beendet. Am Sonntagabend teilte der Fußball-Zweitligist mit, dass Robin Dutt neuer Chefcoach an der Castroper Straße wird. Am Montag wurder er offiziell vorgestellt.mehr...