Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Wollen den Pokal endlich wieder nach Gelsenkirchen holen"

Huntelaar im Interview

Helfen seine Torjägerqualitäten dem FC Schalke 04 im DFB-Pokalfinale gegen den MSV Duisburg? Klaas-Jan Huntelaar brennt nach langer Verletzungspause auf einen Einsatz in der Schalker Startformation. Wie der 27-Jährige eine schwierige Phase in seiner Karriere gemeistert hat, verrät er im Interview.

GELSENKIRCHEN

von Von Frank Leszinski

, 20.05.2011
"Wollen den Pokal endlich wieder nach Gelsenkirchen holen"

Daumen hoch: Klaas-Jan Huntelaar brennt nach langer Verletzungspause auf einen Einsatz in der Schalker Startformation

Warum?

Wir denken nur an dieses Endspiel, das wir unbedingt gewinnen wollen. Was vorher war, spielt für mich jetzt keine Rolle. Schalke hat zuletzt vor neun Jahren den DFB-Pokal gewonnen. Das ist für die Mannschaft eine große Motivation, den Pokal endlich wieder zu holen.

Wir haben in der Bundesliga enttäuscht. Das kann man nicht bestreiten. Platz 14 kann nicht unser Anspruch sein. Aber mit dem Abschneiden in den Pokalwettbewerben können wir zufrieden sein. Das Halbfinale in der Champions League zu erreichen, war eine tolle Leistung. Und im DFB-Pokal stehen wir im Finale. Deshalb bin ich zuversichtlich.

Mir macht das nichts aus, denn ich habe im Fußball schon so viel erlebt. Ich bin jetzt nach meiner Verletzung zurückgekommen und fühle mich frisch. Ich habe immer nur in meinem Kopf gehabt, dass ich spätestens in Berlin wieder völlig fit bin.

Es war frustrierend, weil ich schon fünf Wochen trainiert hatte, aber keine Besserung eintrat. Man macht sich natürlich Gedanken, woran es liegt. Aber es war richtig, dass der Fuß dann ruhig gestellt wurde. Jetzt bin ich wieder vollkommen schmerzfrei.

Ich habe mir das Spiel des MSV in Bochum und das Halbfinale gegen Cottbus angesehen. Grundsätzlich beschäftige ich mich weniger mit dem Gegner als mit unserem Spiel. Denn das können wir beeinflussen, wenn wir von Anfang an konzentriert spielen.

(lächelnd) Sagen wir mal so: Die Holländer können gut feiern.

Lesen Sie jetzt