Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalke verpatzt Generalprobe für das Pokal-Finale

1:2 in Köln

Schalke 04 hat mit dem 1:2 (0:1) beim 1. FC Köln die Generalprobe für das DFB-Pokalfinale völlig verpatzt. Eine Woche vor dem Endspiel in Berlin gegen den MSV Duisburg erlitt Königsblau seine sechste Pflichtspielniederlage in Serie und beendete die Bundesliga-Saison auf Platz 14.

KÖLN

von Von Dietmar Fuchs und Alexandra Stahl (dpa )

, 14.05.2011
Schalke verpatzt Generalprobe für das Pokal-Finale

Lukas Podolski (M.) behauptet den Ball gegen Atsuto Uchida (l.).

So schlecht waren die Schalker zuletzt 1994. Vor 50.000 Zuschauern im Kölner Stadion machten Milivoje Novakovic (25. Minute) und Mato Jajalo (60.) die Pleite der „Königsblauen“ und den 11. Saison-Heimerfolg perfekt. Drei Minuten vor dem Ende gelang Raul noch der Anschlusstreffer für Schalke.

Die Kölner, die zuletzt vor eigenem Publikum acht von neun Begegnungen gewonnen hatten, begannen in einer gutklassigen Partie stürmisch und hatten durch Novakovic (5.) die erste Großchance. Nationaltorhüter Manuel Neuer, der sein 156. und möglicherweise letztes Erstligaspiel für Schalke bestritt, musste nicht eingreifen. Vier Minuten später entschärfte er einen zu schwach geschossenen Freistoß von Petit mühelos, ehe auf der Gegenseite Youssef Mohamad mit einem Querpass in der eigenen Abwehr den überraschten Schalke-Star Raul zu einer unverhofften Möglichkeit verhalf.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: 1. FC Köln - FC Schalke 04

Der 1. FC Köln hat Schalke 04 die Generalprobe für das DFB-Pokalfinale verdorben. Am letzten Spieltag unterlag Königsblau in der Domstadt mit 1:2 (0:1).
14.05.2011
/
Alexander Baumjohann (r.) bedrängt Petit.© Foto: dpa
Manuel Neuer (l.): Letztes Spiel für Königsblau?© Foto: dpa
Lukas Podolski (M.) behauptet den Ball gegen Atsuto Uchida.© Foto: dpa
Die Kölner feierten einen versöhnlichen Saisonabschluss.© Foto: dpa
Milivoje Novakovic (l.) jubelt über seinen Treffer zum 1:0.© Foto: dpa
Schlagworte Schalke 04

In der 25. Minute machten der teilweise unsicher wirkende Neuer und die Schalker Defensive keine glückliche Figur. Eine Rechtsflanke von Miso Brecko, bei der der Schalke-Keeper nicht eingriff, verwertete Novakovic aus kurzer Entfernung zu seinem 17. Saisontor. Im Gegenzug zielte Raul knapp vorbei (26.). FC-Geburtstagskind Michael Rensing im Kölner Tor hatte dann Riesenglück, als Jose Manuel Jurado bei Schalkes bester Möglichkeit in den ersten 45 Minuten nur den Pfosten traf (43.).

Nach dem Seitenwechsel schien es so, als ob die Kölner, bei denen die Verpflichtung des norwegischen Trainers Stale Stolbakken perfekt ist, mehr Probleme mit Schalke bekommen würden. Doch das Aufbäumen war kurz, die Gastgeber, die unter Interimscoach Volker Finke auch das dritte Spiel gewannen, bekamen rasch wieder Oberwasser und führten durch Jajalos 25-Meter-Schluss die Vorentscheidung herbei. Die eingewechselten Schalker Klaas-Jan Huntelaar (70.) und Danilo Avelar (76.) trafen in der Schlussphase Pfosten und Latte. Dann schuf Raul noch einmal kurzzeitig Hoffnung auf den Schalker Ausgleich.

SPIELSTATISTIK
Schalke: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Escudero (67. Danilo Avelar)- Papadopoulos, Kluge - Baumjohann (34. Draxler), Raul, Jurado - Edu (34. Huntelaar)
Tore: 1:0 Novakovic (25.), 2:0 Jajalo (60.), 2:1 Raul (87.)
Schiedsrichter: Schmidt (Stuttgart)
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Geromel (8), McKena (1) / Papadopoulos (5)

Lesen Sie jetzt