Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rasante Entwicklung: Königsblaue Familie wächst weiter

Mitgliederboom auf Schalke

Die starke Saison von Fußball-Bundesligist Schalke 04 dürfte dazu beigetragen haben: Die Mitgliederzahlen bei den Königsblauen entwickeln sich poisitiv. Schalke liegt nur noch knapp hinter Erzrivale Borussia Dortmund.

Gelsenkirchen

von Frank Leszinski

, 08.06.2018
Rasante Entwicklung: Königsblaue Familie wächst weiter

Der FC Schalke 04 freut sich über stark steigende Mitgliederzahlen. © picture alliance / Caroline Seid

Seit einigen Jahren ist es bei den Mitgliederversammlungen des FC Schalke 04 üblich, dass die Ehrungen der meisten Jubilare, zum Beispiel für 25-jährige Vereinstreue, im Vorprogramm stattfinden. Das hat nichts mit fehlender Wertschätzung der Basis zu tun, sondern ist einzig und allein der Tatsache geschuldet, dass sonst der zeitliche Rahmen der Tagesordnung gesprengt würde. Denn der Mitgliederboom bei den Königsblauen nimmt kein Ende.

Schalke wächst und wächst und wächst

Der FC Schalke 04 wächst und wächst und wächst. Mit Stichtag vom 23. Mai 2018 hatte Schalke rund 153.000 Mitglieder und gehört damit zu den größten Sportvereinen der Welt. Wie rasant die Entwicklung in diesem Bereich seit der Jahrhundertwende verlaufen, machen ein paar Vergleichszahlen deutlich.

Jetzt lesen

Im Jahr 2000 hatten die Blau-Weißen nur 21.983 Mitglieder. Obwohl danach zwei Pokalsiege folgten, fiel der Anstieg relativ moderat aus. 2001 hatte Schalke 26.215 Mitglieder, ein Jahr später 31.210. Doch in den folgenden Jahren ging der Wachstumskurs schneller und rasanter werden.

Intensive Mitgliederwerbung

Durch intensive Mitgliederwerbung und zahlreiche Aktionen gelang es den Blau-Weißen gelungen, die Mitgliederzahl Jahr für Jahr erheblich zu erhöhen. 2010 waren es 92.876 Mitglieder, 2015 bereits 132.000. Als der Düseldorfer Christoph Kneip kürzlich beim Heimspiel gegen den FC Augsburg als 150.000 Mitglied geehrt wurde, freute sich Schalkes Finanzvorstand Peter Peters: „Wir sind sehr stolz auf diese außergewöhnliche Marke. Mehr als 150.000 S04-Fans haben durch die Mitgliedschaft ihre enorme Verbundenheit mit dem Verein ausgedrückt. Umgekehrt zeigt der FC Schalke 04 seine große Wertschätzung für jedes einzelne Mitglied durch noch mehr Vorteile und Mitbestimmung.“

Jetzt lesen

Knapp vor Schalke rangiert der BVB mit 153.787 Mitgliedern (Stand November 2017), weit vorn liegt der FC Bayern München, der im Vorjahr sein 290.000. Klubmitglied begrüßte.

Schlagworte: