Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arweiler geht es besser - Heimspiel gegen den SC Verl

BVB II freut sich auf das Saisonende

Jan Siewert war auch am Tag danach immer noch etwas angeschlagen. Gemeint war nicht etwa die Klatsche beim 2:6 gegen Tabellenführer Uerdingen, sondern der Zusammenbruch von Jonas Arweiler. Doch es gibt gute Neuigkeiten.

DORTMUND

, 01.05.2018
Arweiler geht es besser - Heimspiel gegen den SC Verl

Das Saison-Ende naht für Vangelis Pavlidis und den BVB II. © Schulze

„Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, es werden aber noch einige Untersuchungen gemacht“, sagt Siewert, dem die Szene „immer noch in den Knochen“ steckt.

Siewert: „Froh, dass die Saison bald zu Ende ist“

Sie sind dieser Regionalliga-Saison ein bisschen überdrüssig geworden beim BVB II. Erst die vielen Spielabsagen, die in der siebten Englischen Woche in Serie mündet. Dann die auch daraus resultierenden Verletzungen einiger Stammspieler. Und nun der Zusammenbruch eines Spielers auf dem Platz. „Wenn ich ehrlich bin, bin ich froh, dass die Saison bald zu Ende ist“, sagt Siewert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Regionalliga West, BVB II - KFC Uerdingen 2:6 (2:2)

30.04.2018
/
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen dem BVB II und dem KFC Uerdingen.© Schulze

Vorher stehen aber noch drei Pflichtspiele auf dem Programm, beginnend mit dem Nachholspiel vom 23. Spieltag am Mittwoch (19.30 Uhr, Rote Erde) gegen den SC Verl. „Da wollen wir uns selbst auch nochmal zeigen, was wir können“, sagt Siewert. Das Ziel am Ende Dritter zu sein, rückt nach den zwei Niederlagen zuletzt etwas in den Hintergrund: „Wir wollen so viele Spiele wie möglich gewinnen. Wenn das klappt, werden wir am Ende Dritter sein“, sagt Siewert.

Verl kommt mit viel Selbstvertrauen

Momentan ist der BVB II hinter Alemannia Aachen Vierter. Beide haben 52 Punkte auf dem Konto, Aachen ist um zehn Tore besser, muss aber am Mittwoch gegen den Tabellenzweiten Köln ran.

Da hat es der BVB II vermeintlich etwas leichter. Doch der SC Verl war schon beim 1:1 im Hinrunden-Nachholspiel vor drei Wochen ein unangenehmer Gegner und hat seitdem immer noch nicht verloren. Elf Spiele in Serie ist die Mannschaft von Guerino Capretti mittlerweile ungeschlagen, muss am Mittwoch allerdings auf die gelbgesperrten Stammspieler Julian Schmidt und Bastian Müller verzichten.

Boadus Einsatz unwahrscheinlich

Denzeil Boadu, dessen Sehvermögen sich nach einem Kopfball auf fünf Prozent verringert hatte, ist mittlerweile zwar wieder bei 80 Prozent, Siewert rechnet aber nicht mit ihm. Dafür rückt Verteidiger Armin Pjetrovic wieder in den Kader.