Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nur glückliche Gesichter

DORTMUND Sebastian Kehl war glücklich, Siegtorschütze Sebastian Hille war überglücklich, Trainer Theo Schneider sowieso: Das 3:2 des BVB II gegen Tabellenführer Kickers Emden sorgte für jede Menge Adrenalinausstoß bei den Schwarz-Gelben.

von Von Dirk Krampe

, 14.11.2007
Nur glückliche Gesichter

Wirkungsvoll auf der Außenbahn: Sebastian Hille.

Es war eine Art späte Revanche und ausgleichende Gerechtigkeit: In der vergangenen Saison verlor der BVB in Emden in der Nachspielzeit 2:3, "seit beinahe zwei Jahren", sinnierte Schneider, "war dies das erste Spiel, das wir spät zu unseren Gunsten gedreht haben."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden