Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pulisic konzentriert sich auf Dortmund

Liebeserklärung an die Premier League - Fokus auf BVB

Dortmund In der Rückrunde läuft es für Christian Pulisic noch nicht so richtig rund. Dennoch steht der BVB-Flügelstürmer auf dem Wunschzettel vieler europäischer Topklubs. Im Sommer könnten sie das Werben um den US-Boy intensivieren.

Liebeserklärung an die Premier League - Fokus auf BVB

Christian Pulisic träumt von der Premier League. Sein Fokus liegt aber auf dem BVB. Foto: dpa

Auf der Suche nach künftigen Identifikationsfiguren für das Team von Borussia Dortmund bleibt man fast automatisch bei ihm hängen: Christian Pulisic ist jung, zweifellos hoch talentiert und taugt mit seiner spektakulären Art zu spielen zu einem Publikumsliebling.

Absoluter Stammspieler

Mit dem Sprung zum absoluten Stammspieler ist auch die Erwartungshaltung an den 19-jährigen Rechtsaußen gestiegen. Auch in der Herbst-Krise des BVB war er besonders gefordert, von ihm mussten immer die besonderen Aktionen kommen.

DORTMUND Große Erleichterung bei Borussia Dortmund! In Köln gelingt der erste Bundesliga-Sieg des Jahres. Dennoch bleiben viele personelle Fragen offen - darüber sprechen wir in der 82. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Nicht immer kann Pulisic diese Erwartungen erfüllen. Nach der Winterpause läuft es bei ihm noch nicht so recht, sein Notenschnitt in den drei Einsätzen der Rückrunde (4,33) liegt deutlich unter dem der gesamten Saison. Solche Durchhänger sind normal bei einem jungen Spieler - und sie mindern nicht die hohe Wertschätzung, die er schon genießt. Nicht nur beim FC Liverpool, wo Trainer Jürgen Klopp Pulisics Weg vom Jugendspieler zum Profi als BVB-Trainer noch aus nächster Nähe verfolgen konnte, steht er auf dem Zettel.

Abwerbeversuche im Sommer?

Die Frage, die sich aufdrängt, ist die: Wann startet die finanzstarke Konkurrenz den echten Angriff auf den smarten US-Amerikaner? Sein bis 2020 laufender BVB-Vertrag wird die Dortmunder nicht davor schützen, sich im Sommer womöglich dem nächsten finanziell potenten Werber erwehren zu müssen.

Dortmund Michy Batshuayi hat gleich in seinem ersten Spiel für den BVB doppelt getroffen. Eine Kaufoption auf den geliehenen Stürmer besitzt Dortmund nicht. Dennoch: „Was mit Geld nicht geht, geht mit viel Geld“, gibt sich Günna in seinem „Klartext schwarzgelb“ zum 22. Spieltag zuversichtlich.mehr...

„Du weißt im Fußball nie, was passiert“, hat Pulisic nun in einem Interview mit „ESPN“ erklärt und auch seine große Begeisterung für die Premier League („Sie ist eine unglaubliche Liga“) geäußert. Das ist in England natürlich aufmerksam registriert worden. Ignoriert wurde dort freilich, dass Pulisic im Nachsatz erklärt hat, sich „derzeit“ nur auf Borussia Dortmund zu fokussieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Pünktlich zur entscheiden Sasionphase nähert sich Mario Götze seiner Bestform. Trainer Peter Stöger lobt den BVB-Mittelfeldspieler vor dem Heimspiel gegen Augsburg (Montag, 20.30 Uhr) in den höchsten Tönen. mehr...

DORTMUND Borussia Dortmund hat einen guten Lauf bei den Ergebnissen, doch vom stilprägenden BVB-Fußball ist kaum noch etwas zu erkennen. Der Trainer übt Kritik an seiner Mannschaft. Wann sind Lösungen zu sehen? Jürgen Koers kommentiert.mehr...

DORTMUND Pünktlich zur entscheidenden Saisonphase gibt es neue Personaloptionen für BVB-Trainer Peter Stöger. Jadon Sancho und Maximilian Philipp brennen auf ihre Rückkehr - das stellen sie beim Training am Freitag unter Beweis. mehr...